Shatner: Rätselhafter Streit vor Nimoys Tod

Konflikt

Shatner: Rätselhafter Streit vor Nimoys Tod

William Shatner wäre sofort wieder dabei: Der frühere Captain-Kirk-Darsteller, der vor 50 Jahren mit dem Raumschiff "Enterprise" zum ersten Mal in unendliche Weiten startete, hätte nichts gegen eine neue Rolle an Bord in einem der nächsten Kinofilme. "Ich würde es lieben, noch mal in Star Trek mitzuspielen", sagte Shatner der "Welt am Sonntag".

"Aber dann müsste man mir etwas Bedeutsames zu tun geben", erklärte der 85-jährige kanadische Schauspieler. "Ich habe keine Lust auf einen Gastauftritt, der nur marktschreierisch ausgeschlachtet wird." In den drei neueren Star-Trek-Filmen, die seit 2009 mit jüngeren Schauspielern großen Erfolg in den Kinos hatten, war Shatner nicht mehr zu sehen.

Sein früherer Freund und Kollege, der 2015 verstorbene Spock-Darsteller Leonard Nimoy, hatte in diesen Filmen dagegen Gastauftritte. Die beiden Schauspieler, an Bord der "Enterprise" nahezu unzertrennlich, hatten in den vergangenen Jahren keinen Kontakt mehr. "Ist das nicht seltsam, dass unsere Freundschaft diesen Weg nahm? Dass ich bis heute keine Ahnung habe, was ihn so aufgebracht, so gestört hatte, dass er nicht mehr mit mir sprach", sagte Shatner. "Ich habe keine Ahnung, was es wirklich war, das ihn derart verstört hat. Das bricht mir bis heute das Herz. Denn wenn ich genau gewusst hätte, was ich getan habe, hätte ich mich entschuldigt und versucht, es wiedergutzumachen."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.