Star am Ende: Das Drama um Demi Moore

Lebenskrise

Star am Ende: Das Drama um Demi Moore

"Sie hat etwas geraucht, es ist nicht Marihuana, es ist ähnlich wie Räucherstäbchen. Es sieht aus, als hätte sie Krämpfe“, rief ein Freund von Demi Moore um Hilfe, "Sie hatte in letzter Zeit einige Probleme, daher weiß ich nicht, was sie genommen hat, sie hat es uns nicht gesagt.“ Zu diesem Zeitpunkt wurde die Schauspielerin von Krämpfen geschüttelt und atmete "zitternd“. Ihr Zustand war beängstigend: "Sie verglüht richtig.“ Während die Rettung zu ihrem Haus brauste, schüttete der Anrufer kaltes Wasser über Demis Rücken und stabilisierte sie so. Im Hintergrund hörte man weitere Stimmen. Auch ihre Tochter Rumer war im Haus. "Wie lautet die Adresse, Ru“, fragte eine Person sie.

Als der Notarzt eintraf, war Moore wieder ansprechbar. Sie wurde 30 Minuten lang vor Ort behandelt, bevor sie mit Blaulicht ins Sherman Oaks Hospital (Kalifornien) gebracht wurde. Die Diagnose: Überdosis. Demi hatte Stickstoffoxid (Lachgas) aus Gaspatronen inhaliert. Dabei handelt es sich um eine billige Party-Droge, die von Jugendlichen für den schnellen Rausch eingenommen wird.

Diashow Demi Moore: Im Wandel der Zeit

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

Demi Moore: Ihre besten Bilder

1 / 76

Abwärtsspirale
Es war der traurige Tiefpunkt einer langen Talfahrt. Schon seit Monaten kämpfte Demi Moore (49) mit Magersucht und Alkoholproblemen. Ihre Mahlzeiten ersetzte sie regelmäßig durch Energydrinks, griff immer öfter zu dem Aufputschmittel Adderall und experimentierte mit Rauschmitteln. "Demi hat seit Monaten fast nichts mehr gegessen, und sie schafft es kaum, drei Stunden pro Nacht zu schlafen“, schilderten Freunde kürzlich, wie schlecht es um sie steht. Zuletzt wog sie nur noch 48 Kilo. Ashton Kutcher (33) versuchte Demi zu einer Therapie zu bewegen. Doch davon wollte sie nichts hören. Als die Ehe schließlich scheiterte, eskalierte die Situation völlig. Ihre Töchter (Rumer, 23, Scout, 20, und Tallulah, 17) flehten sie an, sich Hilfe zu suchen. Die Aktrice weigerte sich beharrlich und setzte ihren Weg der Selbstzerstörung fort.

Demi leidet, Ashton feiert
Nicht nur die Trennung setzte Demi hart zu. Sie musste mit ansehen, wie Ashton sich in ein neues Leben stürzte. Kaum aus ihrer Villa ausgezogen, suchte er sich neue Freundinnen. Von Frauen umschwärmt feierte er seine wiedergewonnene Freiheit in Berlin. Danach ging es nach Italien und Griechenland. Mit einer anderen Frau an seiner Seite. Lorene Scafaria (33) ist Drehbuchautorin – und Demis Doppelgängerin: das gleiche Profil, die gleichen dunklen Haare und sogar das gleiche Lächeln. Ein schwerer Schlag für Moore. Doch das Schlimmste stand ihr noch bevor. Als Demi und Ashton nämlich auf derselben Golden Globes-Party feierten, flirtete er vor ihren Augen mit anderen Frauen. Nur wenn er sich einsam fühlte, erinnerte der Two and a Half Men-Star sich noch an seine Ex und weint sich bei ihr aus. "Eine emotionale Folter“, nannten ihre Freunde das, die sie nicht länger ertragen konnte.

"Er ist für sie da.“
Als Demi Moore ins Spital eingeliefert wurde, war ihr Verflossener gerade in São Paulo und ließ sich nicht anmerken, ob ihn die Nachrichten um seine Frau berührten. Er kehrte erst Tage später nach Los Angeles zurück. "Ashton macht sich große Sorgen um sie“, versicherte ein Intimus, "Sie bedeutet ihm immer noch sehr viel.“ Natürlich will er ihr beistehen: "Aber ihre Ehe ist vorbei und sie machen beide mit ihren Leben weiter.“ Hilfe bekommt Demi nicht nur von Ashton Kutcher, sondern auch von ihrer Familie.

Der erste, wichtige Schritt scheint getan: Demi Moore hat erkannt, dass sie ihre Probleme alleine nicht in den Griff bekommen kann, und hat Magersucht und Depressionen den Kampf angesagt. "Wegen all dem Stress in ihrem Leben hat sich Demi professionelle Hilfe gesucht, um ihre Erschöpfung zu behandeln und ihre allgemeine Gesundheit zu verbessern“, gab ihr Sprecher bekannt. Das Krankenhaus durfte sie schon verlassen. Jetzt braucht sie vor allem Ruhe.

Mehr spannende Star-Storys finden Sie ab sofort in der neuen Ausgabe von Madonna SOCIETY.

Diashow Demi Moores Magerauftritt mit Tochter

Neben Rumer wirkt Demi wie ein Skelett

Beim Gala-Dinner "Cinema for Peace" sorgte Demi Moores schockierend magere Erscheinung für Aufsehen. Klapper-dürr war sie; mit ihren dünnen Ärmchen und den Streichholz-Beinen sah sie ziemlich ungesund aus.

Demis Tochter Rumer wirkte neben ihrer dünnen Mutter richtig kurvig.

Neben Rumer wirkt Demi wie ein Skelett

Beim Gala-Dinner "Cinema for Peace" sorgte Demi Moores schockierend magere Erscheinung für Aufsehen. Klapper-dürr war sie; mit ihren dünnen Ärmchen und den Streichholz-Beinen sah sie ziemlich ungesund aus.

Demis Tochter Rumer wirkte neben ihrer dünnen Mutter richtig kurvig.

Neben Rumer wirkt Demi wie ein Skelett

Beim Gala-Dinner "Cinema for Peace" sorgte Demi Moores schockierend magere Erscheinung für Aufsehen. Klapper-dürr war sie; mit ihren dünnen Ärmchen und den Streichholz-Beinen sah sie ziemlich ungesund aus.

Demis Tochter Rumer wirkte neben ihrer dünnen Mutter richtig kurvig.

Neben Rumer wirkt Demi wie ein Skelett

Beim Gala-Dinner "Cinema for Peace" sorgte Demi Moores schockierend magere Erscheinung für Aufsehen. Klapper-dürr war sie; mit ihren dünnen Ärmchen und den Streichholz-Beinen sah sie ziemlich ungesund aus.

Demis Tochter Rumer wirkte neben ihrer dünnen Mutter richtig kurvig.

Neben Rumer wirkt Demi wie ein Skelett

Beim Gala-Dinner "Cinema for Peace" sorgte Demi Moores schockierend magere Beim Gala-Dinner "Cinema for Peace" sorgte Demi Moores schockierend magere Erscheinung für Aufsehen. Klapper-dürr war sie; mit ihren dünnen Ärmchen und den Streichholz-Beinen sah sie ziemlich ungesund aus.

Demis Tochter Rumer wirkte neben ihrer dünnen Mutter richtig kurvig.

Neben Rumer wirkt Demi wie ein Skelett

Beim Gala-Dinner "Cinema for Peace" sorgte Demi Moores schockierend magere Erscheinung für Aufsehen. Klapper-dürr war sie; mit ihren dünnen Ärmchen und den Streichholz-Beinen sah sie ziemlich ungesund aus.

Demis Tochter Rumer wirkte neben ihrer dünnen Mutter richtig kurvig.

Neben Rumer wirkt Demi wie ein Skelett

Beim Gala-Dinner "Cinema for Peace" sorgte Demi Moores schockierend magere Erscheinung für Aufsehen. Klapper-dürr war sie; mit ihren dünnen Ärmchen und den Streichholz-Beinen sah sie ziemlich ungesund aus.

Demis Tochter Rumer wirkte neben ihrer dünnen Mutter richtig kurvig.

Neben Rumer wirkt Demi wie ein Skelett

Beim Gala-Dinner "Cinema for Peace" sorgte Demi Moores schockierend magere Erscheinung für Aufsehen. Klapper-dürr war sie; mit ihren dünnen Ärmchen und den Streichholz-Beinen sah sie ziemlich ungesund aus.

Demis Tochter Rumer wirkte neben ihrer dünnen Mutter richtig kurvig.

Neben Rumer wirkt Demi wie ein Skelett

Beim Gala-Dinner "Cinema for Peace" sorgte Demi Moores schockierend magere Erscheinung für Aufsehen. Klapper-dürr war sie; mit ihren dünnen Ärmchen und den Streichholz-Beinen sah sie ziemlich ungesund aus.

Demis Tochter Rumer wirkte neben ihrer dünnen Mutter richtig kurvig.

Neben Rumer wirkt Demi wie ein Skelett

Beim Gala-Dinner "Cinema for Peace" sorgte Demi Moores schockierend magere Erscheinung für Aufsehen. Klapper-dürr war sie; mit ihren dünnen Ärmchen und den Streichholz-Beinen sah sie ziemlich ungesund aus.

Demis Tochter Rumer wirkte neben ihrer dünnen Mutter richtig kurvig.

1 / 10

Autor: Maria Kobetic
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.