Cathy will den richtigen Riecher

Letzte Beauty-OP?

Cathy will den richtigen Riecher

Es ist keine leichte Zeit für Richard Lugner. Neben dem Stress im Wahlkampf um das Amt des Bundespräsidenten muss sich der 83-Jährige jetzt auch noch Sorgen um seine Ehefrau Cathy (26) machen. Denn diese lässt sich trotz seiner Einwände jetzt ihr Näschen korrigieren.

„Zu dick“. „Meine Nase hat mich schon immer gestört, weil sie vorne zu dick ist. Als ich dann den Dr. Mang in München kennengelernt habe und er mir gesagt hat, dass man die Nase nicht mal brechen muss, um die Spitze schmäler zu machen, hat mich das natürlich interessiert. Es soll nur ein kleiner Unterschied werden. Dann habe ich eigentlich nichts mehr vor“, so das Ex-Playmate zu ÖSTERREICH.

Angst. „Ich bin total dagegen. Sie ist ja nicht entstellt, da ist es unnötig, so ein Risiko einzugehen. Aber das ist ihr egal, ob ich dagegen bin, sie macht das trotzdem“, schnaubt Richard Lugner.

Lugners dritte Frau starb nach einer Nasen-OP

Und das aus gutem Grund. Immerhin fiel seine dritte Ehefrau Susanne Dietrich nach einer Nasen-OP ins Koma und starb viereinhalb Jahre später.

Beauty. Schönheit ist generell ein wichtiger Bestandteil von Cathy Lugners Leben. Bei ihren Looks macht sie allerdings keinerlei Zugeständnisse. Am wohlsten fühlt sie sich in ihrer Rolle als „Barbie“. „Das würde ich auch nie ganz ablegen. Weil: Ich bin ich. Und auch von Richards größtem Traum, Bundespräsident zu werden, lasse ich mich nicht verbiegen. Kleine Anpassungen würde ich mir schon gefallen lassen. Mein Vorbild ist Michelle Obama“, schmunzelt Cathy.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.