3,5 Mio. Euro, 7 Autos im Rekord-Jackpot

„Schlag den Raab“:

3,5 Mio. Euro, 7 Autos im Rekord-Jackpot

Mit einem Punktstand von 68:23 holte sich Stefan Raab in seiner Action-Show Schlag den Raab (Pro 7) am Samstag den sechsten Sieg in Serie. Damit wanderten weitere 500.000 Euro in den Jackpot. Bei der nächsten Auflage der Show am 15. Dezember (20.15 Uhr) erhält daher ein Kandidat die Chance, um 3,5 Millionen Euro zu spielen.

Das gab es bei Schlag den Raab noch nie. Bisher lag der Höchstgewinn bei drei Millionen Euro. Im Mai 2009 besiegte Student Nino den Showmaster, der bis dahin fünfmal ungeschlagen blieb, und kassierte den bisherigen Höchstgewinn von drei Millionen Euro.

„Ich habe nichts dagegen, mit vier Millionen Euro ins neue Jahr zu gehen“, zeigt sich Raab vor dem nächsten Duell kämpferisch. Im Schnitt mehr als 3,3 Millionen Zuschauer verfolgten am Samstag in Deutschland die fast fünfstündige Show, 184.000 waren es in Österreich.

Absurder Auto-Preis
Am 15. Dezember geht es für einen einzigen Zuschauer auch um insgesamt sieben Autos. Denn zum Konzept der Show gehört es auch, dass unter den Zusehern am Bildschirm Autos verlost werden. Und zwar gibt es nur einen Gewinner pro Sendung. Doch die Anzahl der zu gewinnenden Autos steigt parallel mit dem Jackpot an: Sieben mal 500.000 Euro macht sieben Autos. Und für diese Flotte gibt es in der nächsten Sendung in jedem Fall einen Gewinner.

Diashow Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

1 / 12

Autor: Albert Sachs
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.