Sonderthema:
Dancing Stars: Das sind die Paare

Tanzshow

Dancing Stars: Das sind die Paare

Ab Freitag, den 31. März ist es wieder soweit: Promis legen mit Profitänzern (hoffentlich) eine flotte Sohle aufs Parkett. Lange wurde gerätselt, welche Paarungen in dieser nun elften Staffel zustande kommen. Jetzt ist es klar! Beim großen Dancing-Stars-Kick-Off-Event in einem Wiener Nobel-Hotel wurden sie präsentiert:

Das sind die Paare

Monica Weinzettl und Florian Gschaider
Norbert Schneider und Cornelia Kreuter
Eser Ari-Akbaba und Danilo Campisi
Ana Milva Gomes und Thomas Kraml
Martin Ferdiny und  Maria Santner
Nicole Hosp mit Willi Gabalier
Otto Retzer und Roswitha Wieland
Riem Higazi mit Dimitar Stefanin
Schoko Schachner und Lenka Pohoralek

Diashow Dancing Stars - Das sind die Paare

Dancing Stars - Die Paare

Nicole Hosp: "Ich war noch nie in einer Tanzschule. Mein Vorwissen beschränkt sich auf Fox-Tanzen im Zeltfest. Man ist natürlich schon neugierig und aufgeregt, weil es komplettes Neuland ist." Tanzpartner: Willi Gabalier

Dancing Stars - Die Paare

Norbert Schneider: "Man sagt ja, dass Musiker meistens nicht tanzen können - und bis jetzt war das bei mir auch so." Tanzpartnerin: Cornelia Kreuter.

Dancing Stars - Die Paare

Riem Higazi: "Das ist eine große Herausforderung für mich!" Tanzpartner: Dimitar Stefanin.

Dancing Stars - Die Paare

Eser Akbab: "Ich habe Rhythmus im Blut aber ich habe keine Tanzerfahrung - bis auf ein paar Salsa-Stunden vor Jahren." Sie tanzt mit Danilo Campisi.

Dancing Stars - Die Paare

Ana Milva Gomes: "Ich habe eine Tanzausbildung - aber diese Standard- und Lateintänze, das ist von der Körpersprache und der Körperhaltung etwas ganz anderes." Sie tanzt mit Thomas Kraml.

Dancing Stars - Die Paare

Monika Weinzettl: "Ich habe begonnen, koninuierlich zu trainieren und gehe laufen und rudern." Tanzpartner: Florian Gschaider.

Dancing Stars - Die Paare

Martin Ferdiny: "Ich tanze aber sehr gerne - wie das auch bei vielen anderen Dingen, die ich nicht kann, der Fall ist." Tanzpartnerin: Maria Santner.

Dancing Stars - Die Paare

VERLETZT und daher raus: Martin Leutgeb: "Ich habe den Ehrgeiz dazu, ob ich die Begabung dazu habe, weiß ich nicht." Tanzpartnerin: Alexandra Scheriau.

Dancing Stars - Das Training

ERSATZMANN: Volker Piesczek: „Ich hätte nicht gedacht, dass mir das so großen Spaß macht. Partnerin: Alexandra Scheriau.

Dancing Stars - Die Paare

Walter Schachner: "Von ehemaligen 'Dancing Stars' habe ich gehört, dass das nicht nur körperlich sondern auch geistig anstrengend ist." Tanzpartnerin: Lenka Pohoralek.

Dancing Stars - Die Paare

Otto Retzer: "Vom Zuschauen am Opernball kenne ich die Polonaise." Tanzpartnerin: Roswitha Wieland.

1 / 11

Erster Abschied

Promis wie Profis freuen sich einhellig über die neue Staffel der Tanz-Show. Zum ersten Mal in der Geschichte des Formats hat es sogar einen Blumenstrauß für eine Tanzpartnerin gegeben... Martin Leutgeb brachte für seine Alexandra Scheriau dieses Geschenk mit. Es war allerdings gleichzeitig ein Abschiedsgeschenk: Bei dem Medientermin zog Leutgeb sich einer Verletzung zu und musste bereits vor Start der Show aufgeben. Alles dazu lesen Sie hier!

Bevor es jedoch in den Ballroom des ORF geht, müssen alle verbliebenen Paare - Scheriaus neuer Partner wird erst bekanntgegeben - zusammen mindestens 50 Stunden Training miteinander durchstehen. In den ersten beiden Folgen der Show muss kein Kandidat gehen; so wird sichergestellt, dass sich das Publikum ein umfassendes Bild der Paare machen kann.

Neue Jury

Dieses Jahr gibt es eine Neuerung. Zwei Experten vergrößern die Runde der Jurymitglieder: Ballerina Karina Sarkissova und der deutsche Tanzsporttrainer Dirk Heidemann stoßen zu Nicole Burns-Hansenund Balázs Ekker. Als Moderatoren-Team wie immer mit dabei und noch immer nicht müde sind: Klaus Eberhartinger und Mirjam Weichsebraun.

Fernsehklassiker

Für ORF-Unterhaltungschef Edgar Böhm steht jedenfalls bereits vor Staffelstart fest: "'Dancing Stars' ist wirklich ein Fernsehklassiker geworden." Seit der ersten Ausgabe 2005 gab es mehr als 100 Shows und Promis, die vor den Augen eines Millionenpublikums ihr Rhythmusgefühl auf die Probe stellten. "Es gab auch viele Veränderungen, es ist ja wichtig, dass immer wieder ein bisschen daran gedreht wird", so Böhm. "Aber das Prinzip ist das gleiche geblieben. 'Dancing Stars' ist 'Dancing Stars'." Und zwar ab 31. März immer freitags um 20.15 Uhr in ORF eins - eine Ausnahme bildet nur das Osterwochenende, da wird am Samstag (15. April) der "Ballroom" erstrahlen.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum