Domian: Prügel-Anruf war

Alles fake

Domian: Prügel-Anruf war "ein Spaß"

In seiner Karriere als TV-Kummerkasten hat Jürgen Domian schon einiges erlebt, doch der Prügel-Anruf in der Nacht von Montag auf Dienstag ließ auch ihn nicht kalt. Christina klagte über ihren muslimischen Freund, der sie schlage. Plötzlich hört man einen Mann sagen: "Mit wem redest du? Was soll das?", die Frau schreit und legt auf. Echt oder bloß ein Fake? Die Bild-Zeitung klärt auf, was wirklich hinter dem schockierenden Anruf steckt.

Riesendummheit
Kurz nach dem Telefonat machte sich die Polizei auf den Weg zur Adresse der Handynummer. "Beamte trafen auf zwei verschlafene Menschen, die von nichts wussten", erklärte der Polizei-Sprecher Michael Franz. Es waren Christinas Eltern, deren Tochter nicht zuhause war. "Ich habe eine Riesendummheit gemacht, es sollte eigentlich ein Spaß sein", erzählte die 23-Jährige erst am nächsten Tag der Bild-Zeitung.

Unüberlegt
"Wir waren zusammen mit Freunden in der Wohnung eines Kumpels. Und da wir schon was getrunken hatten, kam uns diese im Nachhinein bescheuerte Idee. Auf mein Zeichen hin hat mein Kumpel den brutalen Freund gespielt. Ich habe dann 'Nein' gerufen und aufgelegt. Wir haben nicht geahnt, dass das so eine Aufregung gibt und uns kaputtgelacht", gibt die Fake-Anruferin zu, nicht genau über die Folgen ihrer Tat nachgedacht zu haben und entschuldigt sich. "Es tut mir so unendlich leid, dass sich so viele Menschen Sorgen gemacht haben", bereut sie den Anruf.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.