Samuel Koch aus Klink entlassen

Weihnachtswunder

Samuel Koch aus Klink entlassen

Die Freude ist groß bei Samuel Koch und seine liebevollen Familie. Der 24-Jährige darf nach genau einem Jahr Spitalsaufenthalt die Schweizer Klinik Richtung Heimat verlassen. Laut SPZ-Chefarzt Michael Baumberger ist Samuel auf einen Elektro-Rollstuhl angewiesen und benötigt eine lebenslange Nachbetreuung. Während seiner zwölfmonatigen Behandlung kümmerte sich ein Team aus Spezialisten um die Genesung des Verunglückten.

Rückkehr ins Leben
Es wird am Anfang nicht einfach sein für Samuel sich in den Alltag einzuleben und ein aktives Leben zu führen. Mit der Hilfe seiner Familie sollte der lebensfreudige Mensch aber schon bald wieder seinen schauspielerischen Ambitionen nachgehen können.

Samuel im Gespräch mit Hape Kerkeling

Über seine Lähmung
"Ich kann mich leider noch nicht so ganz mit meinem Körper identifizieren. Ich fühle mich schon unwohl, wenn ich allein in meinem Zimmer bin, mit dem Körper zusammen."

Über Zukunftspläne
"Ich will weitermachen, nicht stehen bleiben, sondern aktiv sein. Selbstmitleid macht nicht so viel Spaß."

Über Kraftquellen
"Ich genieße Abende mit Freunden. Auch in verzweifelten Situationen weiß ich aus meinem Glauben heraus, dass ich nicht alleine bin."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.