Die Dauerwelle ist zurück

Bitte nicht!

© Getty Images

Die Dauerwelle ist zurück

Immer mehr Stylingsünden aus den 80ern feiern ihr Comeback. Nach Schulterpölstern, Leggins, Neonfarben und Bodies kommt der schlimmste aller Frsiurentrends wieder in Mode: die Dauerwelle.

Style-Sünde
Sowohl Damen als auch Herren trugen vor mehr als zwanzig Jahren die Haare lockig. Kombiniert mit dem berühmten Fokuhila bleiben uns die Bilder der schrecklichen Style-Sünder Rudi Völler, Thomas Anders und anderer wohl ewig im Kopf. Wieso genau dieser Trend jetzt ein Revival erlebt, ist unklar. Sicher ist, dass auch Friseure und Haarstylisten auf den Zug aufspringen.

"Viel Bewegung"
"Wir werden wieder sehr viel Bewegung, Wellen in den Frisuren haben, egal bei welcher Haarlänge. Dieser Trend wird sich in den nächsten zwei, drei Jahren durchsetzen", verrät ein Haarprofi. Denn die 80er sind im Moment aus der Beauty- und Modeindustrie nicht wegzudenken.

Gefährliche Vergangenheit
Vor mehr als hundert Jahren wurde sie erfunden, die künstliche Lockenpracht. Damals war der Besuch beim Friseur zwar noch beinahe eine lebensgefährliche Angelegenheit, wurden die Locken doch mittels heißen Brennstäben oder Chemikalien in die Haare eingebracht. Verätzungen, Verbrennungen und ungewollt kahle Köpfe waren oftmals die Folge. Wer sich heute diesem verrückten Trend anschließen will muss sich allerdings nicht mehr fürchten. Denn die Verfahren sind viel schonender geworden.

Trotzdem - eines sollten Sie wissen: Nicht jeden Trend lohnt es sich auch wirklich mitzumachen!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen