Die Maronisaison hat begonnen

Lecker und gesund

Die Maronisaison hat begonnen

Wenn der Sommer vorbei ist und es draußen kälter wird, haben heiße Maroni Hochsaison. Von 1. Oktober bis 31. März dauert die Maronisaison in Wien. Dieses Jahr werden 199 Maronistraßenstände in den Straßen Wiens aufgestellt und bieten neben Bratkartoffeln und Kartoffelpuffer wieder die heiß begehrten Maroni an.

Kalorienarmer Snack
Maroni sind eine gesunde und kalorienarme Nascherei (ca. 210 kcal/100 g) für kalte Wintertage. Die Edelkastanie gehört zur Gattung der Nüsse, enthält zwar viel Zucker jedoch ebenso einen hohen Anteil an Linolsäure, die ein Bestandteil der Haut ist und bei der Erzeugung von kosmetischen Mitteln eingesetzt wird.

Maroni bieten eine Menge Vitamine, wie Vitamin C, B-Vitamine, Magnesium und Phosphor. Der hohe Anteil an Kohlenhydrate hebt den Serotoninspiegel im Körper, daher bessert sich durch den Genuss von Maroni die Stimmung. Zudem zählt die Traditionelle Chinesische Medizin die Maroni zu den idealen Winternahrungsmittel, denn sie wärmen den Körper von innen und stärken die Nieren.

Maroni selber machen
Sortieren Sie erst die schlechten aus, dann schneiden Sie die schönen Maroni ein. Heizen Sie den Backofen vor. Anschließend legen Sie die eingeschnittenen Maroni ins Backrohr und backen diese, bis sich die Schale vom Fruschtfleisch löst. Heiß genießen!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Mehr lifestyle-News

"Top 10 der 3. Runde"

"Top 10 der 3. Runde"

"Top 10 der 3. Runde"

„Die Top 10 der 2. Runde“

ÖSTERREICH und oe24 suchen die süßeste Katze.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen