Eis des Jahres 2012: Mango

Exotisch schlecken

Eis des Jahres 2012: Mango

Mango ist das Eis des Jahres 2012. Bei einer Pressekonferenz am Montag wurde es in Wien verkostet. "Eis ist ein spezieller Genuss", und das Angebot in Wien sei von "hervorragender Qualität", sagte Wirtschaftskammer-Präsidentin Brigitte Jank. Im Durchschnitt isst ein Österreicher etwa acht Liter Eis im Jahr, das sind 64 Kugeln oder 21 Stanitzeln, so Branchensprecher Silvio Molin-Pradel.

Haselnuss, Erdbeere, Vanille und Schoko
Geschmacklich bevorzugen es die heimischen Fans von Gefrorenem eher klassisch. Nach einer Umfrage stehen Haselnuss, Erdbeere, Vanille und Schokolade in der Beliebtheitsskala ganz oben. Mittlerweile stehen aber auch exotisch anmutende Sorten wie Safran-Honig und Ingwer-Schokolade zur Wahl - und sind laut Wirtschaftskammer "stark im Kommen".

Immer wieder etwas Neues

Die Eistradition in Wien lebe von den Familienunternehmen. "Sie haben die Langfristigkeit im Auge, nicht den kurzfristigen Erfolg", sagte Jank und bedankte sich bei den "italienischen Familien, die diese Tradition zu uns gebracht haben." Was sie besonders schätze: "Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt", neben den traditionellen Sorten gebe es immer wieder etwas Neues. Messen können sich die Eis-Meister beim ersten österreichischen Wettbewerb der Branche am 17. April in Vösendorf, sagte Molin-Pradel, ein Europawettbewerb findet im Oktober in Berlin statt.

Am Rande der Verkostung des "Eis des Jahres" - 2012 ist das Mango - übergab Molin-Pradel einen Scheck in der Höhe von 5.500 Euro an die St. Anna Kinderkrebsforschung. Die Eisproduzenten führen seit einigen Jahren einen Teil der Einnahmen für den guten Zweck ab. Bisher seien rund 65.000 Euro zusammengekommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen