Leckere Rezepte für jeden Tag

Quicki in der Küche

Leckere Rezepte für jeden Tag

Einfach, schnell unkompliziert. Brit-Starkoch Bill Granger verrät die besten Rezepte für jeden Tag. Als dreifacher Vater weiß er nämlich, was es heißt, wenn es mal wieder schnell gehen muss...

Quinoasalat mit Granatapfel
Zutaten für 4 Personen:
150 g Quinoa, 150 g grüne Bohnen, die Enden entfernt und klein geschnitten, 1 Handvoll glatte Petersilienblätter,2 El frisch gepresster Zitronensaft, 3 El Olivenöl extra vergine, 2 libanesische Gurken, in Stücke geschnitten, 1 grüne Paprika, entkernt und in Streifen geschnitten, 1 kleine rote Zwiebel, sehr fein geschnitten, 100 g grüne Oliven, entsteint, 1 Granatapfel. Zum Servieren: Olivenöl extra vergine, frisch gepresster Zitronensaft.

Zubereitung: 500 ml kaltes Wasser in einen großen Topf geben. Quinoa unter fließendem, kaltem Wasser abspülen und in den Topf geben. Das Wasser zum Kochen bringen, die Herdtemperatur dann reduzieren und Quinoa im geschlossenen Topf 12–15 Minuten köcheln lassen, bis alles Wasser aufgenommen ist. In der Zwischenzeit in einem großen Topf reichlich leicht gesalzenes Wasser aufkochen. Die Bohnen darin 2–3 Minuten bissfest blanchieren. Die blanchierten Bohnen unter kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Quinoa gar in eine Schüssel geben. Die Petersilie, den Zitronensaft und das Olivenöl hineinrühren. Mit Meersalz und gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken. Den Quinoasalat in tiefe Teller geben und mit der Gurke, der grünen Paprika, den Zwiebeln, den Oliven und den ausgelösten Granatapfelkernen bestreuen. Mit etwas Olivenöl beträufeln, 1 Spritzer Zitronensaft draufgeben und servieren.

 

Roastbeef mit Rotweinglasur
Zutaten für 4-6 Personen:
1,5 kg Rinderfilet, 2 El Olivenöl, Rotweinglasur, 1 französische Schalotte, fein gehackt, 100 ml trockener Rotwein, 250 ml Rinderbrühe, 1 El Aceto balsamico. Zum Servieren: Kartoffelcreme.

Zutaten Kartoffelcreme: 800 g mehligkochende Kartoffeln, geschält und grob gewürfelt, 150 ml Vollmilch, 25 g Butter, 100 ml Crème fraîche oder Sahne.

Zubereitung: Das Rindfleisch 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Anschließend mit dem Öl einpinseln und mit Meersalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen. Eine große Pfanne stark erhitzen. Das Rindfleisch darin rundherum scharf und braun anbraten, dann auf ein Backblech legen. Das angebratene Fleisch im auf 240°C vorgeheizten Backofen (Gas Stufe 9) 20–25 Minuten garen, wenn es »rare« werden soll. Das Fleisch muss dazu 7 Minuten je 500 g garen. Soll es »medium« werden, gart man das Fleisch 30 Minuten (10 Minuten je 500 g). Das gegarte Fleisch auf ein Brett legen, locker mit Alufolie bedecken und 5–10 Minuten ruhen lassen. Während das Roastbeef ruht, die Rotweinglasur zubereiten: Die Pfanne vom Braten des Fleischs bei niedriger Temperatur erhitzen. Die Schalotten darin unter Rühren einige Minuten anschwitzen. Die Herdtemperatur erhöhen. Den Rotwein und die Brühe in die Pfanne geben und die Bratrückstände loskochen. Die Soße 6–8 Minuten köchelnd um die Hälfte reduzieren. Den Balsamico darunterrühren und die Soße zum Rindfleisch servieren.

Zubereitung Kartoffelcreme: Die Kartoffeln in kochendem Salzwasser weich garen. Die garen Kartoffeln abschütten und in dem heißen Topf ausdampfen lassen. Die noch heißen Kartoffeln zerstampfen. (Für besondere Anlässe verarbeite ich sie in der Küchenmaschine mit Rührspatel.) Die Milch und die Butter in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze erhitzen (nicht aufkochen), bis die Butter geschmolzen ist. Diese heiße Milch zu den gestampften Kartoffeln geben und unterrühren. Zum Schluss die Crème fraîche oder die Sahne darunterziehen. Mit Meersalz würzen.

Basics_Cov_3Ds.jpg
Buchtipp: "Basics 100 Rezepte für jeden Tag" von Bill Granger Collection Rolf Heyne.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen