Modelabel Diesel fährt auf Fiat ab Modelabel Diesel fährt auf Fiat ab

Kooperation

© Fiat

© Fiat

Modelabel Diesel fährt auf Fiat ab

Als "einmalige Kooperation zweier Kultmarken" wird der neue Fiat 500 angepriesen: Das Modelabel Diesel und der Automobilhersteller, beides echte Italiener, haben ihr Designer-Know-how zusammengetan. Das Ergebnis kommt in Form einer Sonderserie mit 10.000 Modellen ab 9. November in Europa und Japan auf den Markt.

"Urbanes Überlebensfahrzeug"
Ziel war ein "urbanes Überlebensfahrzeug" mit niedrigem Spritverbrauch, das die verstopften Straßen in Städten bewältigt und gleichzeitig etwas darstellt. Neben dem geläufigen Schwarz gibt es den neuen Fiat daher auch in den Spezialfarben Grün und Bronze. Auffälliges Detail sind die 16-Zoll-Radkappen mit Mohikaner-Logo. Stoßstangen und Karosserie sind mit modischen "Nieten" versehen. Sitze und Lenkrad wurden mit gelbem Faden geheftet, was den Jeanslook imitieren soll.

"Fiat 500 by Diesel"
Der "Fiat 500 by Diesel" ist in drei Ausführungen erhältlich: als 1,5 Liter-Modell mit 69 PS, als 1,3 Liter-Modell Multijet 70 PS Turbo Diesel und als 1,4 Liter, 16 Ventil-Modell mit 100 PS. Der Benzinmotor kann auch mit Automatikgetriebe kombiniert ausgestattet werden.

Italienische Kreativität
Diesel-Geschäftsführer Renzo Rosso: "Der Fiat 500 ist ein Symbol für Italien - so ganz nach unserem Geschmack: kreativ, leidenschaftlich, aufgeweckt. Deshalb konnte Diesels erstes Auto nichts anderes sein." Fiat-Chef Sergio Marchionne sieht das Projekt als Beweis "italienischer Kreativität".

Foto.(c)Fiat

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen