Nass und dreckig: Modeschau im Schlamm

Kleider im Matsch

© Krafft Angerer/Bongarts/Getty Images

Nass und dreckig: Modeschau im Schlamm

Oh, mein Gott, warum laufen diese Models denn in Abendkleidern durch den Schlamm? Elegante Roben werden hier, im wahrsten Sinne des Wortes, durch den Dreck gezogen!

Am vergangenen Wochenende fand im deutschen Brunsbüttel (Schleswig-Holstein) die "Wattolümpiade 2009" statt. Zum sechsten Mal fand des "matschigste Sportspektakel der Welt" statt – Amateur-Sportler traten in Disziplinen wie Gummistiefelweitwurf, Fischtennis und Euterball gegeneinander an.

Modische Schlammschlacht
Teil des Spektakels, an dem 400 Wattsportler aus verschiedenen Deutschland, Belgien und Dänemark teilnahmen, war eine Modeschau im Schlamm. Statt in Ölzeug und Gummistiefeln wateten die Models in edlen Roben durch den Matsch, legten sich in den feuchten Dreck und warfen triefende Bälle. Am Ende gab es für alle eine Dusche – zu retten waren diese Abendkleider aber sicher nicht mehr.

Der Zweck heiligt hier die Mittel: Die Einnahmen der Wattolümpiade gehen den die schleswig-holsteinische Krebsgesellschaft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen