Neuer Plachutta hinter der Oper

Rindfleischtempel

© APA

Neuer Plachutta hinter der Oper

Innere Stadt. Tafelspitzkoryphäe Mario Plachutta konnte sich für seinen neuesten Streich eine Restaurant-Location in absoluter Toplage sichern. Unweit vom Hotel Sacher und der Kärntnerstraße, in der Walfischgasse 7, hat sich der Gastronom die ehemaligen Gaststätten Paulus­stuben und Königsbacher unter den Nagel gerissen. Zurzeit laufen die intensiven Umbau- und Adaptionsarbeiten auf Hochtouren.

Neues Konzept
Was genau Tafelspitzliebhaber erwartet, wurde auf Anfrage von ÖSTERREICH noch geheim gehalten. Nur so viel wurde verraten: „Dieses Lokal wird ein ganz neues Konzept haben. Die Karte steht bereits.“

„Es wird so in Richtung Gasthaus gehen.“ Fix scheint zurzeit auch, dass sich der ursprünglich geplante Eröffnungstermin mit Anfang März wohl noch ein wenig nach hinten verschieben wird.

Imperium
Mit der Eröffnung im späten Frühjahr wächst das Plachutta-Imperium weiter: Neben Wollzeile, Hietzing, Nussdorf, Grünspan und Mario gibt es dann den Plachutta bei der Oper.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen