Neues Aufregerbuch von Eva Herman

Schon wieder

© AP

Neues Aufregerbuch von Eva Herman

Es war das Aufregerbuch des Jahres. Das Eva Prinzip der deutschen Ex-„Tagesschau“-Moderatorin Eva Herman erregte – vor allem die weiblichen – Gemüter. Eine Rückbesinnung der Frauen auf die eigentlichen Werte forderte die blonde Fernsehfrau. Sprich: Frauen zurück ins Heim zu Kind und Herd, und Aufgabe des ohnehin nur zermürbenden Kampfes um eine eigenständige Karriere.

Fast auf den Tag genau ein Jahr nach ihrem Plädoyer "für eine neue Weiblichkeit“ wendet sich die Autorin in ihrem neuen Buch der Lage der Familien zu. Grundtenor des Werkes Das Prinzip Arche Noah, das am 6. September erscheint: "Hohe Scheidungsraten, verwahrloste Kinder, gewaltbereite Jugendliche, all das ist kein Zufall. Mittlerweile wird uns bewusst, dass eine Gesellschaft, die ihre sozialen Werte verliert, auf Dauer nicht funktionieren kann.“

Werden Männer Weicheier?
Eva Herman selbst hat im Interview mit ÖSTERREICH ihr Buch so beschrieben: "Es wird das Thema von Das Eva Prinzip weiterführen. Allerdings ein bisschen politischer sein und mit ganz konkreten Forderungen. Es geht um unsere Gesellschaft und darum, dass wir immer noch stumm akzeptieren, was uns von der Regierung als familienfreundlich aufgedrückt wird. So steht etwa in unserem Koalitionspakt, dass Kinder keine Hemmnis für Beruf und Karriere sein dürfen! Dagegen gilt es anzutreten.“

Männer können Männlichkeit nicht ausleben
Im Prinzip Arche Noah geht es aber auch wieder einmal um die Beziehung von Frau und Mann in der heutigen Gesellschaft. Und wieder provoziert die Autorin mit ihren Thesen. Wie etwa der Aussage „viele Frauen machen Männer zu Weicheiern!“ Weicheier in der Definition von Frau Herman sind "Männer, die ihre Männlichkeit nicht voll ausleben können. Die nachgiebig werden und verweichlichen!“ Schuld daran sei – auch nicht neu – die böse Emanzipation. "Wir Frauen brechen in eine Männerdomäne nach der anderen ein“, so die Autorin. Ihr Fazit: Resignation und Hilflosigkeit bei den Männern.

Selbstlose Frauen
Eva Herman: "Gleichzeitig fordern die Frauen von den Männern, in bestimmten Situationen wieder den Tarzan zu spielen. Aber Männer können nicht Windeln wechseln, abwaschen und abends den Tiger geben.“ Ähnliches verkündete sie schon im Eva Prinzip. Da klang das so: "Männer sollen nun jene Aufgaben übernehmen, die Frauen im Namen der Emanzipation ablehnen, vor allem die der Kinderbetreuung. Der darin enthaltene Denkfehler wird gern übersehen: Nie in der Menschheitsgeschichte haben die Männer freiwillig Hausarbeit verrichtet oder Kinder aufgezogen, aufgrund ihrer Veranlagung sind sie dafür auch nicht vorgesehen.“ Die Lösung für eine glückliche Beziehung lautet demnach: Frauen, die ihre Weiblichkeit ausleben und "Selbstlosigkeit walten lassen“. Männer hingegen sollen sich auf Sportarten wie Fußball und Formel 1 zurückziehen dürfen. Denn, so Herman: "Wir müssen endlich akzeptieren, dass die Männer tiefes Glück empfinden, wenn sie im Fußballstadion sind.“

200_pendoverlag

Neues Buch: "Das Prinzip Arche Noah", Pendo Verlag, 18 Euro, ab 6. September

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen