So geht richtig guter Sex wirklich

Frauen verraten

© Getty Images

So geht richtig guter Sex wirklich

Wie wichtig ist Penislänge, Umfang und Größe? Worauf kommt es beim Sex wirklich an? Wie erleben Frauen ihren Orgasmus? Und sind schöne, junge Männer schlechter im Bett? 23 Frauen – allesamt Sexpertinnen – beantworten im neuen Sexbestseller „Lippenbekenntnisse“ (Heyne, 9,30 Euro) die intimsten und brennendsten Fragen rund um Liebe, Sex und Erotik. Lassen Sie sich zum Valentinstag von dem erotischen, prickelnden und provokanten Sex-Talk inspirieren!

Lippenbekenntnisse_Cover.jpg
Sex-Bestseller: "Lippenbekenntnisse" von Nicola Burfeindt und Jutta Lang (Heyne, um9,30 Euro)

Am 19. und 26. Februar (22 Uhr) wird „Lippenbekenntnisse“ auch als zweiteilige Spiegel-TV-Dokumentation bei VOX ausgestrahlt.

Was macht einen guten Liebhaber aus?

Dominique, Berliner Nachtklubbetreiberin
Ein guter Liebhaber ist ein Mann, der seine Partnerin so lange und so gut erforscht hat, dass er auch weiß, wie er sie zu nehmen hat: mal sanft, mal ein bisschen härter – kein Profilneurotiker.

Uli Schreiber, Journalistin (39)
Ein Mann muss ein Mann sein und kein Weichei. Ich brauche den animalischen Mann, einen durchtrainierten Typen, der weiß, was er will, der sich was nimmt. Diese Vorstellung, von einem Fremden, den man gar nicht kennt, im Dunkeln genommen zu werden – das ist für mich ein guter Liebhaber, der das umsetzen kann im Bett. „Frag mich nicht, ob­ es mir gefällt. Nein, nimm mich einfach! Und mach es meinetwegen schon im Hausflur!“ Ich will als Sexobjekt begehrt werden.

Paula Lambert, 
Sexkolumnistin (36)
Er muss das als Auszeichnung empfinden, wenn er es der Frau so richtig besorgt. Das ist für mich ein guter Liebhaber.


Größer, länger, dicker?

Nina George, 
Schriftstellerin (37)
Länge spielt keine Rolle. Viele Männer haben eine 21-Zentimeter-Latte, die völlig nutzlos ist. Die inneren Ausmaße einer Frau reichen von etwa acht Zentimeter bis zu 16 Zentimeter. Mehr braucht Frau nicht an Erektion.

Isabel Edvardsson, 
Profitänzerin (28)
Es geht wirklich nicht um die Frage, wie viele Zentimeter oder wie breit, sondern, ob er zur Frau passt. Wir Frauen sehen ja auch unterschiedlich aus. Manche haben ehrlich gesagt mehr Platz als andere.

Jennifer Hirte, 
Ethnologin
Ich weiß, dass Männer das nicht gerne hören, aber ein guter Liebhaber, der dann auch noch ­einen ­großen Schwanz hat, ist ein großer Luxus.

Paula Lambert, Sexkolumnistin (36)
Viele Männer haben ja das Gefühl, er müsste besonders lang sein, während viele Frauen Männer verfluchen, die besonders lang gebaut sind, weil man dann immer das Gefühl hat, man müsse die Gedärme danach neu ordnen.


Muss ein Mann gut küssen können?

Jennifer Hirte, 
Ethnologin
Eine tolle Nacht, in der man sich nur geküsst hat, kann denkwürdiger sein als eine Nacht mit viel Sex.

Petra Joy, 
Erotikfilm-Regisseurin
Küssen wird immer unterschätzt. Küssen sieht man ja eigentlich auch nie in Pornofilmen, das ist schade. Ich finde Küssen extrem sexy, und zwar nicht nur als Vorspiel.

Sind schönere Männer die schlechteren Liebhaber?

Elke Kuhlen, Herausgeberin von Pornomagazinen („Jungsheft“ und „Giddyheft“)
Es gibt ganz viele Männer, die für einen selbst schön werden, weil sie klug oder lustig sind.

Paula Lambert, Sexkolumnistin (36)
Ich könnte nicht mit einem sehr unattraktiven Mann zusammenleben, es sei denn, er wäre wahnsinnig lustig. Aber für Sex ist Schönheit überhaupt nicht wichtig. Ich fand es sogar gut, wenn die Männer nicht so attraktiv waren. Die geben sich dann mehr Mühe, muss man leider sagen. Sie sind weniger selbstverliebt – schauen sich beim Sex nicht in den Spiegel, das hilft.

Nina George, Schriftstellerin (37)
Schöne Männer strengen sich im Bett nicht an. Schöne Frauen strengen sich an, um zu beweisen, dass sie mehr sind als schön.


Sind ältere Männer die besseren Liebhaber?


Petra Joy, 
Erotikfilm-Regisseurin
Die Jüngeren können länger und öfter. Dann ist es nicht erst mal für eine Stunde vorbei nach dem Orgasmus. Das ist ein Bonuspunkt. Dafür sind sie aber oft ungeschickter ­und kommen schneller. Außerdem wissen sie nicht so ganz genau, wie man eine Frau verwöhnt. Reifere Männer kennen mehr Variationen und es dauert auch ein bisschen länger, bis sie kommen. Aber dafür ist es dann auch erst mal vorbei.

Thea Dorn, 
Moderatorin (40)
Tendenziell sind ältere Männer bessere Liebhaber als jüngere – zumindest wenn sie über eine gewisse Lebenssouveränität verfügen. Sex hat dann nicht mehr dieses verdruckst Nervöse.

Paula Lambert, 
Sexkolumnistin (36)
Junge Männer sind viel begeisterungsfähiger. Die freuen sich noch über jede Kleinigkeit und ein wenig Engagement.


Finger weg! Diese Männer sind tabu …

Nina George, 
Schriftstellerin (37)
Die Männer meiner Freundinnen. Die Exmänner meiner Freundinnen. Die Feinde meiner Freundinnen. Die Arbeitgeber und Kollegen meiner Freundinnen. Die Geschwister meines Liebhabers oder die Geschwister meines Ehemannes. Und Männer, die in eine Freundin von mir verliebt sind, und sie es noch nicht weiß.

Dominique, 
Nachtklubbetreiberin
Der Mann bestimmt, ob er tabu ist oder nicht. Er strahlt aus, ob er verheiratet, aber anbaggerbar ist oder verheiratet und unberührbar. Das liegt nicht nur an den Frauen.

Mia Ming, Germanistin, Lektorin, Autorin
Viele Männer sind so leicht zu bekommen, gerade wenn sie verheiratet sind. Man hat das Gefühl, ihnen muss nur die richtige Frau die Hand auf das Knie legen. Das finde ich ­manchmal deprimierend.


Das erste Mal mit einem 
neuen Mann?

Anja Koschemann, 
Herstellerin von Erotikspielzeug (37)
Es ist sehr unwahrscheinlich, dass der Sex von Anfang an fantastisch ist, denn jeder möchte und muss den anderen überhaupt erst einmal kennenlernen. Möglicherweise hat man noch eigene ­Barrieren, weil man lange auf einen anderen Partner eingespielt war.

Diane Weigmann, 
Musikerin (37)
Wer den Anspruch hat, am ersten Abend das komplette Programm zu erleben, der macht sich was vor.

Paula Lambert, 
Sexkolumnistin (36)
Bin ich emotional involviert? Bin ich verknallt in ihn? Dann ist das erste Mal­ oft schwierig. Das liegt daran, dass man gefallen möchte. Wenn man einfach nur flachgelegt ­werden will, benimmt man sich auch ganz anders. Dann ist das erste Mal ja oft auch das ­letzte Mal, darum sollte man sich bitteschön auch ein bisschen Mühe geben. Auch selbst.

 

Was ist guter Sex?

Mia Ming, Autorin
Bei gutem Sex kann man sich nicht erinnern. Das ist rauschhaft und da hat man danach nicht viel zu erzählen. Man weiß oft gar nicht mehr genau, was passiert ist.
Das ist bei schlechtem Sex anders. Man kann sich an tausend Sachen erinnern, die man gedacht hat.

Uli Schreiber, 
Journalistin (39)
Ich glaube, man kann Menschen ansehen, ­ob sie guten Sex haben. Die haben ein paar ­Hormone im Blut, die sie strahlen und leuchten ­lassen. Sie schweben! Wenn ich frisch verliebt bin und ­galaktischen Sex erlebe, habe ich eine Ausstrahlung und mir rennen zehn andere Männer ­hinterher.

Betty Dodson, US-Sexualaufklärerin & Autorin
Es ist wie eine Form von Meditation: Das Gehirn ­nimmt sich eine Auszeit. Guter Sex erhöht die Wertschätzung für den Partner – und auch man selbst fühlt sich einfach besser.

Renske de Greef, 
Sexkolumnistin (26)
Den besten Sex hat man, wenn man sich schön fühlt. Und umgekehrt.


Nur Sex ohne Beziehung, geht das?

Diane Weigmann, 
Musikerin (37)
Ich glaube, dass es Menschen gibt, die das können. Aber es gibt auch viele, die nach dem zweiten oder dritten Liebesakt daran scheitern. Es gibt diesen berühmten Satz: „Penetration verändert alles.“ Daher ist die Gefahr groß, dass sich einer der beiden verliebt.

Petra Joy 
Erotikfilm-Regisseurin
Ich finde es klüger und spaßiger, regelmäßig mit jemandem Sex zu haben – einem sogenannten „Fuck-Buddy“ –, mit dem man befreundet ist, auf den man sexuell steht, aber weiß, dass er als Partner in einer Beziehung nicht zu einem passen würde.

Dominique, Berliner 
Nachtklubbetreiberin
Es geht so lange gut, bis einer von beiden emotional wird.


Braucht Sex 
ein Bett?

Isabel Edvardsson, 
Profitänzerin (28)
Nein, das ist langweilig! Im Alltagsleben ist es zwar schön, ein Bett zu haben, aber man sollte sich nicht scheuen, alles auszuprobieren – ob es in der Natur ist, im Auto, auf dem Parkplatz.

Dominique
Im Fahrstuhl oder auf der Waschmaschine – super Idee, aber in der Realität wird es dann doch mal sehr staubig, zugig, kalt oder sonst irgendwie ungeil.

Petra Joy
Spontan am Tisch, am Sofa, im Wasser, unter der Dusche – spontan mal tagsüber Sex zu haben, nicht immer nur abends, wenn man ins Bett geht. Das ist geil.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden