Startschuss für den Fasching

11.11.

Startschuss für den Fasching

Am 11. 11. um 11.11 Uhr wird der Fasching begrüßt. Die Wiener City verwandelt sich in ein großes Tanzparkett. Denn die Wiener Tanzschulen laden am Graben wieder zum Tanz. Neben der traditionellen Fledermaus-Quadrille stehen auch der Wiener Walzer und der Galopp auf dem Programm.

11 Fakten zum Fasching 1/11
1. Am Graben mittanzen! Faschingsbeginn am 11.11. um 11.11 Uhr am Wiener Graben: Die Wiener Tanzschulen laden zur traditionellen Fledermaus-Quadrille und zum Wiener Walzer.
2. Die schönste Bälle
Das Tanzbein schwingen! Am 11. 11. fällt der Startschuss für die neue Ballsaison. 
 
3. Fasching in aller Welt Die fünfte Jahreszeit feiert man fast überall auf der Welt. Und das kann ganz unterschiedlich aussehen. Ob Karneval, Fasnacht oder Fasching. Jede Kultur hat eigene Rituale und Bräuche. Buchen Sie eine Reise und feiern Sie den Fasching mal in Venedig, Köln, Rio,...
4. Nackte Haut in Rio
Karneval in Rio spricht eigentlich schon für sich. Schillernde Kostüme und bunte Farben, schöne Tänzerinnen und viel nackte Haut. Die Feiertage stehen hier ganz im Zeichen des Sambas. Die Tanzschulen Rios bereiten sich das ganze Jahr auf die Parade vor. Fasching in Rio vergessen Sie bestimmt nie!
 
5. Woher kommt eigentlich der Fasching? Die Faschingszeit hat einen unerwarteten Ausgangspunkt: das christliche Brauchtum. Die Grundidee des Faschings war ursprünglich, dass die sozialen Verhältnisse einmal im Jahr verkehrt werden. Da konnte plötzlich der einfache Bürger Kaiser sein. Dieser Gedanke ist den meisten heute nicht mehr bekannt.
6. Faschingskrapfen Auch die Herkunft der Faschingskrapfen scheint geklärt: Die Fastenzeit wurde früher weit strenger gehalten, wobei man außer auf Fleisch auch auf andere tierischen Produkte verzichtete. Eier- und Schmalzvorräte mussten somit vor Aschermittwoch aufgebraucht werden - wofür der Krapfen eine willkommene Möglichkeit bot. Die in Schmalz gebackenen Süßwaren spendeten viel Energie, die für die Tanzveranstaltungen, Partnersuchen und Hochzeiten dieser Zeit notwendig war, und drücken bis heute Sinnlichkeit und Lebensfreude aus.
7. Wiener sind Faschingsmuffel Während der Fasching in vielen Bundesländern einen hohen Stellenwert einnimmt, sind die Bewohner der Bundeshauptstadt laut einer Umfrage eher Faschingsmuffel. Fast 60 Prozent unternehmen "gar nichts". Lediglich vier von zehn Wienern besuchen Faschingsveranstaltungen, dekorieren ihre Wohnung oder feiern mit Freunden.
8. Fasching ist Flirtzeit Im Fasching wird geflirtet was das Zeug hält! Diese Kostüme haben Flirt-Garantie: Polizei, Stewardess, Pilot, Arzt, Krankenschwester, Pirat.
9. Das sollten Sie nicht tun! Im Fasching ist nicht alles erlaubt! Diese Dinge sollten Sie lieber nicht tun:- Einen Seitensprung riskieren
- Betrunken in die Arbeit kommen
- Betrunken Auto fahren
- Sex ohne Kondom
- Nicht mittanzen: Im Fasching wird getanzt, geschunkelt und geschoben
10. Kein Lärm in Venedig
Der edelste Karneval findet in Venedig statt. Der Karneval in Venedig ist eine Welt der Magie und der Träume und daher das richtige Faschings-Reiseziel wenn Sie keine Lust auf lautes Treiben haben. Der Karneval hat eine lange Tradition. Er dauert genau 10 Tage, beginnt am Wochenende vor dem "normalen" Karneval und endet am Aschermittwoch.
 
11. Keine Katerstimmung Damit der "Morgen danach" nicht so schlimm wird, haben wir die besten Katertipps:
- Gute Grundlage: Essen Sie vor der Party genügend
- Nicht mixen: Mischen Sie nie verschiedene alkoholische Getränke durcheinander. Trinken Sie zwischendurch immer wieder ein Glas Wasser.
- Last-Minute-Vorsorge: Werfen Sie vor dem Schlafengehen ein Aspirin ein. Damit beugen Sie dröhnenden Kopfschmerzen am nächsten Tag vor!

Das verrät Ihr Kostüm 1/13
1. Prinzessin Schon als kleines Mädchen gab es für Sie immer nur ein Kostüm: Prinzessin. Heute wollen Sie die Männer mit Ihrem Kostüm begeistern und die sollen sehen: Sie sind etwas Besonderes - und nahezu unerreichbar.
2. Cowgirl Sie sind schon früher lieber mit den Jungs um die Häuser gezogen, als mit den anderen Mädchen Puppen zu spielen. Und auch heute sind Sie sehr naturverbunden und haben viele männliche Freunde. Sie sind unkompliziert und manchmal ganz schön wild.
3. Engel Sie wünschen sich, dass sie von anderen als die himmlische Vorzeige-Frau wahrgenommen werden. Dabei haben Sie es eigentlich faustdick hinter den Ohren.
4. Hexe Sie sind sehr geheimnisvoll und das sollen die Anderen ruhig wissen.
5. Teufelchen Sie verkleiden sich gerne als Teufel? Dann sind Sie in Wirklichkeit eine besonders nette Person - und möchten einfach mal aus Ihrer Rolle ausbrechen.
6. Clown Sie sind eigentlich ein sehr positiver Mensch, der sich selbst nicht so ernst nimmt und auch mal über sich selbst lachen kann. Wenn Sie jemanden nicht leiden können, dann merkt derjenige das auch.
7. Braut Im echten Leben hat es mit der Hochzeit noch nicht geklappt, darum möchten Sie wenigstens im Fasching die wunderschöne Braut sein. Ein Wink mit dem Zaunpfahl für den Liebsten.
8. Pirat Sie lieben das Abenteuer und riskieren gerne etwas. Sie sind temperamentvoll, aber auch sehr romantisch.
9. Fee Sie lieben die Natur und duftende Blumen und sind ein echtes Naturkind. Die romantische Träumerin sucht nach dem gewissen Etwas und den Traumprinzen.
10. Nonne So heilig wie Sie sich im Fasching geben sind Sie im echten Leben ganz und gar nicht. Im Gegenteil: Sie wissen ganz genau, dass Männer immer das begehren, was sie nicht so einfach haben können.
11. Vampir Sie möchten zeigen, dass Sie geheimnisvoll und leidenschaftlich sind. Spuk- und Gruselgeschichten faszinieren Sie.
12. Krankenschwester Die sexy Krankenschwester zeigt gerne was sie hat und ist Flirts nicht abgeneigt.
13. Löwe Sie möchten im wirklichen Leben stärker, lauter und selbstbewusster sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten