Stöckl's Opernballkleid wird pink!

User haben gewählt

© TZ Österreich/Robert Osmark

Stöckl's Opernballkleid wird pink!

Die Kleider - Frage
Am 31. Jänner ist es soweit - der Opernball startet mit der traditionellen Eröffnungszeremonie. Die Tage zum 52. Opernball sind gezählt und das leidige Thema Kleiderwahl rückt immer näher. Claudia Stöckl debütiert als Opernball - Moderatorin - die Wahl ihrer Robe überließ sie den ÖSTERREICH-Lesern. Star - Couturier Thang de Hoo hat drei spektakuläre Ballroben entworfen. Die Leser waren sich zu 47 Prozent einig: Claudia Stöckl soll in Pink moderieren. 44 Prozent wollten sie in Viloett sehen und nur 8 Prozent in Gold.

0254417_2

Bild: ORF/Günther Pichlkostner

Pretty in Pink
Diese Seiden-Duchesse ist im Stil der fünfziger Jahre gehalten. Das trägerlose Bustierkleid ist schräg leicht drapiert und ist am Rücken mit einer großen Schleife geschmückt . Seitlich findet man kunstvoll bestickte Swarovski-Kristalle und Pailletten - gemäß dem Gesamtkonzept - in den unterschiedlichsten Rosatönen.

Designer-Liebling der Austro-Prominenz
Derzeitiger In-Designer Thang de Hoo zeichnet sich nicht nur für Stöckls Kleid verantwortlich - er darf auch einigen anderen österreichischen Promis wie Jeannine Schiller oder Maya Hakvoort ihre Roben für den wichtigsten Ball des Jahres auf den Luxus-Körper schneidern. Der niederländisch-stämmige Couturier ist heuer mit seinen Haute-Couture-Roben omnipräsent, die Robe einer Opernball-Moderatorin allerdings, ist für Thang de Hoo jedoch eine Premiere.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen