Tierische Modenschau in St. Petersburg

Stachelschwein & Co

Tierische Modenschau in St. Petersburg

Hunde im Minirock und buntgeringelten T-Shirt, Stachelschweine im Gleichschritt mit wild frisierten Models: Eine Modenschau der anderen Art hat im Sankt Petersburger Zoo für Aufsehen gesorgt.

Das gemeinsame Defilee von Tieren und Models am Sonntag war eine Idee von Modedesigern, die damit dem notleidenden Tierpark der Stadt helfen wollten. "Es war hart", sagte Model Natascha. "Mein Fuchs wollte immer wegrennen. Ich hatte Schwierigkeiten, meinen Lauf zu beenden." Insgesamt spazierte etwa ein Dutzend Tiere über den Laufsteg, viele von ihnen ohne Leine.

"Das Casting war nicht einfach", sagte Vizezoodirektorin Tatjana Fedorischenko. Die Tiere seien zwar alle zahm gewesen, doch durften die Mannequins keine Scheu vor dem Umgang etwa mit einem Greifvogel oder einem Python haben.

Die Veranstalter wollten mit ihrem Defilee nach eigenen Angaben auf den Geldmangel des 1865 gegründeten Alexander-Parks mit seinen rund 2000 Tieren und mehr als 400 Arten aufmerksam machen. Er sei ein leidenschaftlicher Tierliebhaber, sagte Modedesigner Wladislaw Aksjonow. "Und ich will unserem Zoo helfen."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen