Sonderthema:
Wenn die Kilos nicht purzeln wollen

Abnehm-Fehler

© Getty Images

Wenn die Kilos nicht purzeln wollen

Kampf den Kilos. Fast jeder, der schon einmal versucht hat abzunehmen, kennt diesen Punkt, an dem gar nichts mehr geht. Der Zeiger auf der Waage geht keinen Millimeter mehr nach unten. Das kann ganz schön demotivierend sein. Aber geben Sie jetzt nicht auf, sondern gehen Sie den Ursachen auf den Grund!

Getränke-Kalorien
Sie essen fast gar nichts, trotzdem geht das Gewicht nicht runter. Was trinken Sie denn? In Säften verstecken sich jede Menge Kalorien. Greifen Sie lieber zu Wasser oder ungesüßten Tee. Zuckerreiche Getränke sind wahre Figurfallen.
Cola, Cappuccino und Co: So viele Kalorien trinken Sie mit!

Zu viele Diäten
Wer permanent auf Diät lebt, zwingt seinen Körper Kalorien zu sparen. Der Stoffwechsel rennt auf Sparflamme, jedes Gramm Fett wird sofort eingelagert und das natürliche Sättigungsgefühl verschwindet. Dadurch steigt die Lust auf fettige und ungesunde Speisen. Um dieser Diätfalle zu entkommen, müssen Sie Ihre Ernährung auf gesund und fettarm umstellen.

Richtige Ziele setzen
Setzen Sie sich realistische Ziele. Wer von Größe 44 auf 34 abmagern möchte, ist schon zu Beginn zum Scheitern verurteilt. Überlegen Sie sich am besten erst einmal, wie viel Sie im ersten halben Jahr abnehmen wollen. Mehr als zehn bis zwölf Kilo sollten es nicht sein, sonst tun Sie sich schwer, das Gewicht später zu halten.

Manchmal sind die Hormone schuld
Wenn alle Bemühungen abzunehmen fehlschlagen, kann auch eine Hormonstörung dahinterstecken. Eine Unterfunktion der Schilddrüse führt beispielsweise dazu, dass der Betroffene sich häufig schlapp und müde fühlt und häufig Übergewicht hat. Eine Untersuchung beim Arzt bringt Klarheit.

Keine Vorräte bunkern
Kaufen Sie nur das Nötigste ein. Hat man Schokolade, Chips und Co. in Hülle und Fülle zu Hause, greift man natürlich auch viel schneller danach.

Kleine Teller
Auf einem großen Teller wirkt die Portion automatisch kleiner und Sie essen mehr. Tricksen Sie und essen Sie von einem kleineren Teller oder richten Sie das Essen so an, dass der Teller gut gefüllt wirkt.

Zu wenig Schlaf
Schlafmangel führt langfristig zu Übergewicht. Das ist sogar wissenschaftlich bewiesen. Wer mindestens sieben Stunden pro Nacht schläft, senkt automatisch sein Risiko zuzunehmen

Ausreichend trinken
Zu wenig trinken macht dick. Wasser ist und bleibt der beste Durstlöscher. Vor allem vor und zu den Mahlzeiten sollten Sie sich ein großes Glas gönnen.

Frühstück ist wichtig
Mit einem ausgewogenen Frühstück kurbeln Sie ihren Stoffwechsel an. So haben Sie später keinen Heißhunger auf Schoko und Co.

Verzichten Sie auf Alkohol
Alkoholische Getränke sind echte Kalorienbomben. Aber auch in Cappuccino und Cola schlummern Kalorien. 

Klassische Musik beim Essen
Wer bei lauter Musik sein Essen hektisch hinunterschlingt, isst automatisch mehr. Optimal ist ein Essen bei leiser klassischer Musik. Genießen Sie Ihre Mahlzeit, kauen Sie jeden Bissen ganz bewusst.

Geregelte Essenszeiten
Unregelmäßige Mahlzeiten und Zwischendurch-Snacks führen dazu, dass man schnell den Überblick verliert. Halten Sie sich einige Tage konsequent an bestimmte Essenszeiten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen