Wird Britney nach Kids auch Wuffi los?

Hundequälerin

© www.photopress.at

Wird Britney nach Kids auch Wuffi los?

slideshowsmall

Es gibt immer eine Steigerung. Wer gedacht hat, Rehpinscher bei Paris Hilton wäre das schlimmste aller hündischen Lebensmodelle, wird nun eines besseren belehrt. Yorkshire-Hündchen von Britney Spears zu sein, ist auch keine allzu gute Idee...

Zwischen Cafe Latte und Clutch
Jüngst presste sich der gefallene Pop-Engel, der jetzt das Sorgerecht für die Kids an einen Kevin Federline abgeben musste (was an sich schon was heißt!), ihren Kinderersatz-Bello unter den Arm. Das Tier steckte in einem engen, blauen Strickpullover und machte, eingequetscht irgendwo zwischen Cafe Latte, Dollarnote, Handy und Clutch, einen doch eher unglücklichen Eindruck.

Verliert Britney den Hund?
Jedenfalls rief die Szenerie rasch Tierschützer auf den Plan. Nach den Kindern soll Britney auch ihren Yorkshire abgeben. Das Lebensumfeld sei für Tierhaltung gänzlich ungeeignet. Aber geh - Buddhisten haben dazu wahrscheinlich einen ganz anderen Zugang: Schlechtes Karma halt. Wahrscheinlich war Wuffi im früheren Leben so was wie Heinrich der Achte und muss jetzt bitter büßen....

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen