Zickenterror im Model-Camp, Larissa im Interview Zickenterror im Model-Camp, Larissa im Interview

Austria's Topmodel

 

© Puls 4

Zickenterror im Model-Camp, Larissa im Interview

Stressige Shootings, nervenzehrende Challenges und permanenter Konkurrenzdruck haben ihre Spuren hinterlassen. „Man muss echt hart sein“, stöhnt Austria’s Next Topmodel-Anwärterin Larissa (16) im ÖSTERREICH-Interview. „Aber ohne Fleiß kein Preis.“ Seit drei Wochen stöckeln die Kärntnerin und ihre acht Konkurrentinnen – Birgit (22), Julia (20), Kim (17), Constanzia (16), Kordula (21), Christiane (17), Birgit (22), Tamara (18) und Victoria (16) – vor Jurorin Lena Gercke (20) um die Wette.

Zweimal pro Woche Model-Show
Und bis zum großen Finale am 5. Februar ab heute gleich zweimal pro Woche – montags und donnerstags im Puls 4-Hauptabendprogramm (20.15 Uhr).

Ab in den Untergrund
In der heutigen Folge (Motto: Out of the Dark) zieht es Larissa und Co. in den Untergrund: Im Wiener Kanalsystem muss der Catwalk-Nachwuchs Platzängste überwinden und – Gestank und Spinnen zum Trotz – sexy posieren. Abseilen durch enge, dunkle Schächte inklusive.

Larissa gegen Tamara
Fix ist aber schon jetzt: Trotz Shootingstress (Christiane: „Ich habe eine riesige Spinnenphobie!“) ist auch an den Originalschauplätzen von Der dritte Mann alles andere als Friede, Freude, Eierkuchen angesagt. Denn Larissa und ihre größte Konkurrentin Tamara, jüngst als Tochter der "Miss"-Geschäftsführerin entlarvt ("Miss" ist der offizielle Medienpartner der Show) und dadurch selbst ins Kreuzfeuer der Kritik geraten, sind noch lange nicht miteinander fertig. „Es wird noch einmal ordentlich krachen“, kündigte Larissa schon in der vergangenen Sendung an. Und Tamara maulte: „Sie ist einfach so kindisch, ich halte sie nicht mehr aus.“

Zickenduelle
Austria’s Next Topmodel-Moderatorin Lena Gercke (20) ist von alldem wenig begeistert. „Die Mädchen verschwenden viel zu viel Energie, sich zu streiten“, bekrittelt die Siegerin der ersten Heidi-Klum-Castingstaffel. „Sie sollten sich lieber wieder auf das Wesentliche konzentrieren.“Topmodel-Sender Puls 4 freilich hat nichts gegen die Zickenduelle. Sie sollen die zuletzt gesunkenen Quoten – 162.000 Zuschauer und damit 50.000 weniger als noch zum Auftakt – wieder in neue Höhen treiben.

Lesen Sie das Interview mit Larissa auf der nächsten Seite!

Zicke Larissa im Interview
ÖSTERREICH: Du kämpfst seit drei Wochen bei Next Topmodel. Wir hart ist das Training wirklich?

Larissa: Es ist sehr anstrengend, aber das ist gut so. Sonst lernt man nichts – ohne Fleiß kein Preis. Man muss echt hart sein. Fast den ganzen Tag in hohen Schuhen ist kein Zuckerschlecken.

ÖSTERREICH: Du giltst als sehr ehrgeizig. Rechnest du dir Chancen auf den Sieg aus?

larissa: Ich bin einfach ich selbst, verstelle mich nicht und ziehe mein Ding durch. Bisher habe ich immer hundert Prozent gegeben und ich werde auch weiterhin alles geben. Ich habe so viel Power und Adrenalin, das reicht noch lange.

ÖSTERREICH: Von einigen wirst du ganz schön angefeindet. Geht modeln nicht ohne Zickenkrieg?

Larissa: Mir ist das ehrlich gesagt ziemlich egal. Ich bin hier, um Erfahrungen zu sammeln, und nicht, um mich wegen Wimperntusche zu streiten, das kann ich auch zu Hause. Ich glaube, wenn zehn Mädchen mit dem gleichen Ziel in ­einer WG zusammen wohnen, kommt es einfach vor, dass gestritten wird. Aber ich versuche mich da eher zurückzuhalten.

ÖSTERREICH: Das ist dir aber nicht immer gelungen. Mit Tamara fliegen in jeder Folge die Fetzen.

Larissa: Sie hat mir vorgeworfen, ich habe ihr Outfit kopiert, was überhaupt nicht gestimmt hat. Ich habe meinen eigenen Stil, habe es nicht nötig, sie nachzumachen. Und selbst wenn, hätte sie anders reagieren und sich Worte wie „asozial“ sparen können. Ich kann nur sagen, dass ich ganz im Gegenteil ein sehr sozialer Mensch bin und einen guten Charakter habe.

ÖSTERREICH: Gab’s schon Liebespost von Sehern?

Larissa: Naja, wir sind hier zusammen im Loft und vielleicht traut sich der Briefträgern nicht zu uns Mädels rauf. Bis jetzt ist jedenfalls noch keine Post angekommen (lacht.)

Foto:(c)Puls 4

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen