Sonderthema:
Zwei Frauen-Ein Kleid - Modestreit um Mirjam

Modefalle

© Chrissinger/ ORF/Ali Schafler

Zwei Frauen-Ein Kleid - Modestreit um Mirjam

kofler_weichselbraun02

(c) Chrissinger/ ORF/Ali Schafler

Die Diskussion ums Kleid ist beim ORF bereits Tradition. Vor allem jetzt, wenn es darum geht, wie Star-Moderatorin Mirjam Weichselbraun (26) Woche für Woche durch den ORF-Quotenhit Dancing Stars führt.

Wenig Glamour
Bereits in der ersten Show kritisierten Modekenner und Couturiers, dass Mirjams Outfit nicht dem einer Hauptabend-Moderatorin entspreche. Selbst aus den Reihen der partizipierenden Prominenten kamen nach der Show besorgte Kommentare. Und auch die schöne Innsbruckerin war mit ihrem Styling nicht vollständig zufrieden.

Kleid von Neo-Mausi
Dann passierte vergangene Woche ein entscheidender Fauxpas: Die 10.000 Euro teure Robe war das gleiche Kleid, nur in einer anderen Farbe, das auch Neo-Mausi Bettina Kofler (geliehenerweise) beim diesjährigen Opernball schmückte. Das für das Modehaus Liska von Designer Thomas Kirchgrabner entworfene Schmuckstück mutete vielen zu orientalisch an. Auch kursiert die Meinung, dass für eine Show mit so viel Glamourfaktor dann vielleicht doch zu viele goldene Paletten rund ums Dékolleté sind, die vom eigentlichen Objekt ablenken.

Designerwechsel als Lösung?
Darüber getuschelt wird am ORF-Küniglberg nur hinter vorgehaltener Hand. Aber die Überlegung einen Couturierwechsel einzuleiten, soll seit Erlöschen der Scheinwerfer schon längst stattfinden. Verschiedene Namen tauchen da auf. Solche wie die des russischen Modelabels Irina Vitjaz oder der des Austro-Modezaren Thang de Hoo, der bereits Claudia Stöckl für den Opernball einkleidete – nur bestätigen will das freilich noch keiner.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen