Neue Car-Sharing-Anbieter

"car2go" bekommt ab Herbst Konkurrenz

Wien. 500 "car2go"-Autos flitzen derzeit durch die Stadt. Bald werden 400 neue Carsharing-Autos unterwegs sein - allerdings von anderen Anbietern.

Konkurrenz
Ab 19. September kommen 200 Autos des Unternehmens Zipcar dazu, im Oktober steigt Easymotion ebenfalls mit 200 Pkws in den Wiener Carsharing-Markt ein.

Knackpunkt Parkplatz
Anders als car2go wollen die neuen Anbieter fixe Stellplätze für die Sharing-Pkws. Die Stadt ist bereit, die Plätze -im ersten Jahr sogar gratis -zur Verfügung zu stellen. Doch die Opposition legt sich quer: Ursula Stenzel, Bezirksvorsteherin der Inneren Stadt (ÖVP), hat angekündigt, keine Parkplätze herzugeben. Auch die Bezirksvorstehung Margareten ist nicht bereit, Plätze abzutreten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten