Neue Car-Sharing-Anbieter

"car2go" bekommt ab Herbst Konkurrenz

Wien. 500 "car2go"-Autos flitzen derzeit durch die Stadt. Bald werden 400 neue Carsharing-Autos unterwegs sein - allerdings von anderen Anbietern.

Konkurrenz
Ab 19. September kommen 200 Autos des Unternehmens Zipcar dazu, im Oktober steigt Easymotion ebenfalls mit 200 Pkws in den Wiener Carsharing-Markt ein.

Knackpunkt Parkplatz
Anders als car2go wollen die neuen Anbieter fixe Stellplätze für die Sharing-Pkws. Die Stadt ist bereit, die Plätze -im ersten Jahr sogar gratis -zur Verfügung zu stellen. Doch die Opposition legt sich quer: Ursula Stenzel, Bezirksvorsteherin der Inneren Stadt (ÖVP), hat angekündigt, keine Parkplätze herzugeben. Auch die Bezirksvorstehung Margareten ist nicht bereit, Plätze abzutreten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen