Aguilera singt die Krise weg

Comeback

Aguilera singt die Krise weg

Platz eins gleich mit dem Debüt Genie In A Bottle (1999), dann trotz Sex-Aufreger wie Dirty gleich 12 Jahre Durststrecke. Doch jetzt ist Christina Aguilera (30) endlich wieder Spitze. Am Freitag (23. 9.) eroberte sie mit Moves Like Jagger, ihrem Sensations-Duett mit Maroon5, wieder Platz eins der Austria Top 40.

Getragen von einem kultigen Video, in dem ein Dutzend, großteils nackter Models Mick Jaggers berühmteste Bewegungen kopieren, singt sich Xtina nun wieder nach oben. Auch in den USA ist Moves Like Jagger schon auf Platz eins.

Krisen
Das erste Highlight nach einem Jahr der Niederlagen: Die Trennung von Jordan Bratman (Oktober), das Hymnen-Desaster bei der Superbowl (Februar), die Verhaftung wegen öffentlicher Trunkenheit (März) und die Scheidung samt Rosenkrieg um Sohn Max (April). „Das war echt eine schwierige Zeit für mich, ich bin froh, dass ich dabei nur einmal verhaftet wurde“, reüssierte sie die Schicksals-Schläge in der US-TV-Show The Voice.

Dort agiert sie seit April als Jurorin. An ihrer Seite: Maroon5-Sänger Adam Levine. Er hatte den Kulthit bereits fertig – es fehlte nur noch eine Duett-Partnerin …

Autor: (zet)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.