Madonna stürmt die Charts

Sie plant Wien-Konzert

Madonna stürmt die Charts

Nach dem Absturz der Triumph: Fiel Madonna bei ihrem Brit-Awards-Auftritt Mitte Februar noch auf die Nase (Sturz über die Showtreppe), so erobert sie nun die Charts: Ihr neues Album Rebel Heart stürmt diesen Woche in den Austria Top 40 von 0 auf 1. Und stürzt damit die Austropopper Bilderbuch vom Thron.

Top
Nach dem Flop von MDNA – war 2012 hierzulande nur auf Platz 3 – ist Madonna nun wieder die Popqueen Nummer eins. Auch in Deutschland, Aus­tralien, Tschechien, Finnland und Holland stürmt sie an die Spitze der Charts. Bloß in England muss sie sich Grammy-Abräumer Sam Smith geschlagen ­geben.

2016 in Wien?
Auch die Tour bricht alle Rekorde. Die beiden Deutschland-Konzerte in Köln und Berlin waren innerhalb von nur 15 Minuten ausverkauft. Schon gibt es Zusatzkonzerte, dazu verhandelt Veranstalter Richard Hörmann für 2016 ein Wien-Konzert in der Stadthalle.

Video zum Thema Madonnas Neue: 'Living For Love'

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum