Kopfgeldjäger erschießt Country-Star

USA

Kopfgeldjäger erschießt Country-Star

Früher war Randy Howard in den USA ein großer Star. Alkohol und Drogen ließen ihn aber abstürzen. Jetzt ist er tot- Erschossen, weil er nicht vor Gericht erschien.

Video zum Thema Kopfgeldjäger erschießt Country-Star

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Howard, der mit Szene-Größen wie Willie Nelson und Hank Williams Jr. spielte, war nur auf Kaution auf freiem Fuß. Seine Strafakte war dick, mehrere Autofahrten unter Alkoholeinfluss, aber auch Drogen- und Waffenbesitz wurden ihm vorgeworfen. Deswegen sollte er jetzt wieder vor Gericht erscheinen, aber der gefallene Country-Star erschien nicht. Kopfgeldjäger Jackie Shell spürte Howard in dessen Haus in Tennessee auf. Der Musiker eröffnete das Feuer, es kam zu einer Schießerei, die für ihn tödlich endete.

Die Country-Szene ist in großer Trauer. Howard, einer der prägendsten Figuren der "Outlaw"-Bewegung (Anm.: rauerer Country-Sound), feierte in den 80er Jahren große Erfolge, schrieb unter anderem für Hank Williams III große Hits. Dann versank er im Alkohol- und Drogen-Sumpf.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.