Sonderthema:
Hinterseer: „Ich bin einfach der Hansi“

Der große ÖSTERREICH-Talk

Hinterseer: „Ich bin einfach der Hansi“

Eine Stadt im Ausnahmezustand: 12.000 Hansi-Hinterseer-Fans sind schon seit Tagen in Kitz­bühel und fiebern der heutigen Fanwanderung auf dem Hahnenkamm entgegen. Die Fanwoche ist das mit Abstand größte Event im Sommer und sorgt mit 45.000 Nächtigungen in Kitzbühel und Umgebung und einer Wertschöpfung von vier Millionen Euro alljährlich für europaweite Schlagzeilen. Im ÖSTERREICH-Interview, das Hinterseer trotz Dauerstress am Mittwoch gegeben hat, lässt er die Frage, ob das Fantreffen nur in Kitzbühel stattfinden kann, allerdings offen.

ÖSTERREICH: 12.000 wandern heute mit Ihnen auf den Hahnenkamm. Wie geht man persönlich mit so einem Fan-Ansturm um?
Hansi Hinterseer: Das freut mich natürlich sehr und ist jedes Jahr aufs Neue ein wunderbares Kompliment. Ich weiß ja vorher nie, ob ich nicht einmal allein am Berg droben steh’. Zum Glück war ich bisher noch nie allein unterwegs. Es ist schon seit Tagen so viel los, da stehen die Chancen recht gut, dass wir wieder eine fröhliche Partie zusammenbekommen.

ÖSTERREICH: Was schätzen die Fans am meisten an Ihnen?
Hinterseer: Dass ich echt bin vielleicht, dass ich mich nicht verstelle. Ich bin einfach der Hansi, und ich stehe hundertprozentig zu meinen Bergen und zur Musik.

ÖSTERREICH: Bereiten Sie sich auf die Wanderung vor, oder treten Sie den Kontakt mit den Fans spontan an?
Hinterseer: Wenn wir heute unterwegs sind, ergibt sich spontan das ein oder andere Gespräch. Ich lass das einfach auf mich zukommen. Das hat bisher noch immer gepasst.

ÖSTERREICH: Was ist Ihr persönliches Highlight in der Fanwoche?
Hinterseer: Da gibt es so viele, da mag ich mich gar nicht festlegen. Wenn ich aus der Gondel steige, und die Fans mich begrüßen, das berührt einen schon. Aber auch das Miteinander von Alt und Jung, wenn ich die unterschiedlichsten Sprachen dort oben am Berg höre oder weil Leute von weit her angereist sind. Wie tausende Wanderer zur Bergmesse ganz ruhig werden, das ist eine ganz besondere Stimmung.

ÖSTERREICH: Können Sie sich vorstellen, das alljährliche Fantreffen auch einmal woanders als in Kitzbühel zu veranstalten, oder schließen Sie das aus?
Hinterseer: Fantreffen haben wir schon in vielen Ländern und Städten gehabt, eben da, wo meine Fans daheim sind. Meine Fans geben mir übers Jahr so viel, da bin ich froh, wenn ich ihnen auch einmal etwas zurückgeben kann. Aus diesem Gedanken ist auch die Idee der Fanwanderung entstanden. Die Leute waren schon Tage zuvor in Kitzbühel, um mein Open Air zu besuchen, da dachte ich mir, lade ich sie doch für einen Tag zum Wandern in meine Berge ein und zeige Ihnen, wie schön es hier bei uns ist. Dass dann so viele mitwandern, das hat damals keiner geahnt.

10. Hansi-Fanwoche: So geht es weiter

Der Besucheransturm hat mit heute, Donnerstag, seinen Höhepunkt erreicht: 12.000 lassen sich die Fanwanderung nicht entgehen. Doch schon morgen geht am Abend erneut die Post ab, wenn zum großen Open-Air-Konzert in der Tennishalle um 20 Uhr gerufen wird: Tickets gibt es keine mehr. Am Samstag gibt es zwei weitere Pflichttermine. Zu Mittag zieht Hinterseer mit den Traditionsvereinen in die Altstadt ein. Und am Abend um 20 Uhr steigt das zweite – ausverkaufte – Open Air. Trostpflaster für alle ohne Ticket: Am 10. 9. um 20.15 Uhr wird das Open Air auf ORF 2 und ARD ausgestrahlt.

(scc)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.