Sonderthema:
Ferienende sorgt für Staus

Am Wochenende

Ferienende sorgt für Staus

Die Ferien gehen, der Stau auf den Autobahnen kommt. Zusätzlich zum Rückreiseverkehr würde der noch anhaltende Urlauberstrom in Richtung Adria für weitere Verzögerungen sorgen. Die Staupunkte in den Süden lägen daher, wie schon in den vergangenen Wochen, vor allem in Kärnten. Besonders an den Grenzübergängen Arnoldstein und dem Karawankentunnel soll der Verkehr ins Stocken geraten, warnten die Autofahrerclubs ÖAMTC und ARBÖ.

Alle Infos auf www.verkehrsinfo.at

Ferienende
Das Ferienende in Wien, Niederösterreich und Burgenland sowie dem deutschen Nordrhein-Westfalen und Teilen der Niederlande soll vor allem ab Samstagmittag vermehrt für Staus sorgen. Laut ÖAMTC werden davon hauptsächlich die Nord-Süd-Transitrouten betroffen sein: Blechkolonnen auf der Tauernautobahn (A10) vor den Tunnelbereichen, im ganzen Verlauf der Fernpassstraße (B179) sowie auf der Rheintalautobahn (A14) vor dem Pfändertunnel werden erwartet. Der ARBÖ warnte außerdem vor Staugefahr auf der Inntalautobahn (A12) sowie der Brennerstrecke (A13) vor der Mautstelle Schönberg. Auch auf der Fernpassroute (B179) vor den Portalen des Lermoosertunnels und des Grenztunnels Vils/Füssen heißt es laut ARBÖ "bitte warten".

Wie schon in den vergangenen Wochen soll es vor allem aus den südlichen Nachbarländern wieder schlechte Verkehrsnachrichten geben. Im Bereich Udine in Italien sowie in Slowenien vor dem Autobahnende bei Ptuj und an der Grenze zu Kroatien prognostiziert der ÖAMTC Staus. Ebenso soll es in Kroatien vor den Mautstellen und im Großraum Zagreb zu Wartezeiten kommen.

Verzögerungen am Sonntagabend
Kurzurlauber und Ausflügler, die das Wochenende gerne bis zum letzten Moment auskosten, werden vor allem am Sonntagabend Verzögerungen in den Einfahrten der Ballungszentren verursachen, waren sich die Autofahrerclubs einig. Die Südautobahn (A2) und die Südosttangente (A23) in Wien sowie die Mühlkreisautobahn (A7) in Linz seien davon betroffen. Auf der Westautobahn (A1) sei ab der Autobahnausfahrt St. Christophen mit Überlastung zu rechnen.

Für alle Motorsportbegeisterten, die kommendes Wochenende in die Steiermark strömen, empfiehlt der ÖAMTC folgende Routen: Das Rennen zur Rallye Cross EM 2011 in Greinbach erreicht man über die Abfahrt Hartberg der Südautobahn (A2) und die Wechselstraße (B54). Ferrari Fans, die einen Besuch am Red Bull Ring in Spielberg bei der Ferrari Challenge Europe planen, reisen am besten über die Murtalschnellstraße (S36), Ausfahrt Zeltweg Ost/Spielberg und die L503 an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen