Nach Vergewaltigung - 3 Burschen in Haft

Dank DNA-Spur

© sxc

Nach Vergewaltigung - 3 Burschen in Haft

Die Vergewaltigung einer jungen Grazerin durch drei Männer auf der Murpromenade vom Juni konnte von der Polizei geklärt werden. Wie die Sicherheitsdirektion am Donnerstag mitteilte, wurden ein 17-jähriger Bursche aufgrund von DNA-Spuren ausgeforscht und in der Folge auch seine beiden mutmaßlichen Komplizen, 16 und 19 Jahre alt, dingfest gemacht. Die drei Verdächtigen wurden in U-Haft genommen.

Vergewaltigung
Der Übergriff hatte sich in den Morgenstunden des 4. Juni ereignet. Eine 22-jährige Frau, die sich nach einem Lokalbesuch auf dem Nachhauseweg befand, war von zwei unbekannten Männern angesprochen worden, ob sie zu Sex bereit sei. Die Frau verneinte und setzte ihren Weg fort. Kurze Zeit später wurde sie von einem dritten Unbekannten gewaltsam auf die Böschung gestoßen und von allen drei Männern vergewaltigt.

Fahndung
Während die Täter die Flucht ergriffen, verständigte das verletzte Opfer von einer Telefonzelle aus die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief jedoch vorerst erfolglos. Der Slip, ein Schuh und das Handy des Opfers blieben unauffindbar.

DNA-Spuren
Die 22-Jährige wurde am LKH Graz behandelt, wo auch DNA-Spuren gesichert werden konnten. Nach Auswertung bei der DNA-Datenbank in Innsbruck konnte die Spuren einem 17-jährigen arbeitslosen Jugendlichen aus Graz, serbischer Herkunft, zugeordnet werden. Der Bursche wurde festgenommen. Bei den Einvernahmen nannte er einen 16-jährigen Grazer und einen 19-Jährigen aus dem Bezirk Weiz als Komplizen.

Zwei der mutmaßlichen Täter gaben zu, mit der Frau Geschlechtsverkehr gehabt zu haben, dieser sei aber mit der Einwilligung der 22-Jährigen erfolgt. Der 19-Jährige stritt eine Beteiligung ab.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen