Sonderthema:
Sechs Verletzte bei Frontalkollisionen

Vorarlberg

Sechs Verletzte bei Frontalkollisionen

In Vorarlberg sind Sonntag früh bei zwei Frontalzusammenstößen insgesamt sechs Personen verletzt worden, eine davon schwer. In St. Anton im Montafon (Bez. Bludenz) war ein betrunkener Autofahrer in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengeprallt. In Doren (Bregenzerwald) fuhr eine Pkw-Lenkerin frontal gegen ein Auto auf L17-Übungsfahrt.

Sechs Verletzte

Der 25-jährige Unfallfahrer in St. Anton im Montafon war Polizeiangaben zufolge gegen 7.00 Uhr vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit in die Kurve beim Bahnübergang der Montafonerbahn eingefahren und deshalb auf die Gegenfahrbahn gekommen. Zudem war er alkoholisiert und hatte das Auto unbefugt in Betrieb genommen. Seine Beifahrerin wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Sie wurde mit dem Hubschrauber in das Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen. Die beiden Pkw-Lenker erlitten leichte Verletzungen. Die L188 war während der Aufräumarbeiten bis 8.30 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Im Bregenzerwald geriet gegen 8.15 Uhr eine 24-jährige Autofahrerin auf der Fahrt von Langen nach Doren aus unbekannter Ursache über die Fahrbahnmitte. Dort prallte sie frontal gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Dieses wurde von einer 16-jährigen gefahren, die mit ihrer auf dem Beifahrersitz sitzenden Mutter gerade für den L17-Führerschein übte. Die drei Frauen wurden verletzt und mit dem Rettungshubschrauber bzw. zwei Rettungswagen in die Krankenhäuser Bregenz und Dornbirn eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen