A1 war nach tödlichem Crash gesperrt A1 war nach tödlichem Crash gesperrt

Westautobahn

© Paul Plutsch (c) fotoplutsch.at

© www.fotoplutsch.at

A1 war nach tödlichem Crash gesperrt

Holzstaffel auf der Richtungsfahrbahn Salzburg der Westautobahn (A1) bei St. Pölten haben am Mittwoch in der Früh einen tödlichen Verkehrsunfall ausgelöst. Nachdem mehrere Autos über die von einem Transporter mit Anhänger verlorenen Stücke gefahren und dabei beschädigt worden waren, krachte ein weiterer Pkw in ein stehendes Fahrzeug. Der Lenker, ein 56-jähriger Wiener, erlitt nach Angaben der Sicherheitsdirektion NÖ tödliche Verletzungen.

  • Aktuelle Verkehrs- und Staumeldungen finden Sie hier.

Zu dem Unfall war es kurz nach 8.00 Uhr im Gemeindegebiet von Obergrafendorf (Bezirk St. Pölten) gekommen. Der Lenker eines VW-Busses mit Anhänger, von dem "vermutlich aufgrund mangelnder Ladungssicherung", so die Sicherheitsdirektion, mehrere Holzstaffel gefallen waren, wurde von Beamten der Autobahnpolizei Amstetten angehalten. Der 40-jährige Rumäne soll zuvor mit seinem Gespann nur kurz auf dem Pannenstreifen angehalten und anschließend seine Fahrt in Richtung Salzburg fortgesetzt haben.

Gegen unbesetzten Pkw geprallt
Der 56 Jahre alte Wiener war mit seinem Auto rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen auf dem Pannenstreifen stehenden, unbesetzten Pkw geprallt. Der Wagen prallte in weiterer Folge gegen die rechte Seitenleitschiene und schleuderte dann quer über alle Fahrspuren. Der Mann aus Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus erlag seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Wegen der Holzteile auf der Fahrbahn hatten sich laut Polizei bereits vor der tödlichen Karambolage neun Verkehrsunfälle ereignet. Die Autos waren beim Überfahren der Gegenstände beschädigt worden. Eines dieser Fahrzeuge war jener am Pannenstreifen abgestellte Pkw, den der 56-jährige Wiener mit seinem Wagen rammte.

Rumäne angezeigt
Der von einer Streife der Autobahnpolizeiinspektion Amstetten angehaltene Rumäne wurde der Bezirkshauptmannschaft St. Pölten angezeigt. Die A1 blieb in den Vormittagsstunden im Abschnitt St. Pölten-Süd - Loosdorf gesperrt. Grund waren u.a. Vermessungsarbeiten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen