Bäuerin in NÖ von Bison aufgespießt

Schwer verletzt

© ÖAMTC

Bäuerin in NÖ von Bison aufgespießt

Schwere Verletzungen hat eine 34-Jährige in Altenmarkt an der Triesting (Bezirk Baden) am Montag erlitten. Bei der Fütterung von Bisons durchbohrte ein Bulle mit seinen Hörnern den Oberschenkel der Jungbäuerin, berichtete der ÖAMTC. Die Frau wurde mit dem ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 3 ins Krankenhaus Baden gebracht.


Ehemann holte sofort Hilfe
Zu dem Unglück kam es, da der Bisonbulle bei der Fütterung seinen Kopf unerwartet nach unten gebeugt hatte. Der Ehemann des Opfers, der bei dem Unfall an Ort und Stelle war, holte Hilfe. Nach der Erstversorgung wurde die stark blutende 34-Jährige ins Krankenhaus geflogen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen