Crash auf A1 fordert ein Todesopfer

Heli-Einsatz

© APA

Crash auf A1 fordert ein Todesopfer

Ein Todesopfer, eine Schwer- und drei Verletzte unbestimmten Grades haben zwei Unfälle gefordert, die sich Dienstag früh nahezu zeitgleich auf der Westautobahn (A1) zwischen Pressbaum und dem Knoten Steinhäusl in Fahrtrichtung Salzburg ereigneten.

vogelperspektive (c) APA

Zunächst hatte sich ein Sanitätsfahrzeug überschlagen und kam auf dem Dach zu liegen. Der Fahrer wurde dabei getötet, der Notarzt des Notarzthubschraubers konnte nur mehr den Tod feststellen.

Alle Verkehrsnachrichten jetzt auf traffic24.at

Beim Folgeunfall wurden vier Menschen verletzt. Ein zweiter eingesetzter Notarzthubschrauber flog eine Schwerverletzte, die aus dem Fahrzeug geschleudert worden war, ins Krankenhaus St. Pölten.

Unfall auch auf der A2
Auf der A2 bei Schäffern ist es am Dienstag zu einem schweren Autounfall gekommen. Drei Fahrzeuge waren nach Angaben der Polizei beteiligt, vier Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Ursache für den Crash dürfte die eisglatte Fahrbahn gewesen sein. Einer der Verletzten musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Unfall ereignete sich gegen 8.30 Uhr auf der A2 bei Schäffern in Fahrtrichtung Graz. Ersten Untersuchungen zufolge dürften bei einem Überholmanöver zwei Fahrzeuge ins Schleudern geraten sein. Sie stießen gegen die Leitschiene, eines der Autos rutschte dann auch noch über eine Böschung. Ein dritter Wagen war ebenfalls in den Unfall involviert. Zwei Fahrzeuginsassen wurden leicht, zwei weitere schwer verletzt. Über die Identität der Personen gab es zunächst keine Hinweise, ebenso wenig über die genaue Unfallursache.

Auto in Tirol überschlagen
Zwei Kleinkinder aus Vorarlberg haben einen Autounfall in Tirol unverletzt überstanden, bei dem sich der Wagen mehrmals überschlug. Der 32-jährige Fahrer war wegen Sekundenschlafs von der Straße abgekommen. Er und seine 21-jährige Ehefrau erlitten Verletzungen.

Der Vorarlberger hatte in der Nacht auf Dienstag seinen Pkw von Rumänien auf der Inntalautobahn in Richtung Innsbruck gelenkt. Im Gemeindegebiet von Radfeld kam es gegen 4.20 Uhr zu dem Unfall, wobei das Fahrzeug nach mehreren Überschlägen auf dem parallel zur A12 verlaufenden Schotterweg auf den Rädern zum Stillstand kam. Am Auto entstand Totalschaden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen