Dom-Zündler im Polizei-Visier

Ermittlungen

Dom-Zündler im Polizei-Visier

Mehr als 100.000 Euro Schaden hatten Flammen in der Nacht zum 7. März im Dom von Wiener Neustadt angerichtet. Für Domprobst Karl Pichelbauer handelte es sich dabei „eindeutig um Brandstiftung“.

Neuer Brand
Am Sonntag brannte es neuerlich in einer kirchlichen Einrichtung in Wiener Neustadt: Zwei Jugendliche sollen in der Herrentoilette der Leichenhalle am Friedhof im Stadtteil Josefstadt gezündelt haben. Das gaben mehrere Zeugen bei der Polizei zu Protokoll. Das Feuer wurde, wie berichtet, vom Friedhofsgärtner entdeckt und gelöscht.

Zeugenmeldungen
Brandermittler Erich Rosenbaum vom Landeskriminalamt bestätigt etwa zehn Hinweise aus der Bevölkerung. Die Zeugen wollen zwei junge Männer beim Verlassen der Aufbahrungshalle beobachtet haben – kurz bevor Rauch aus den Fenstern und der Tür des Sanitärbereichs quoll.

Die Teenies sollen jenen auf den Phantombildern ähnlich gesehen haben. Diese wurden erst vor wenigen Tagen im Zusammenhang mit dem Brand im Dom veröffentlicht. Die beiden könnten daher neben dem Brand am Friedhof genauso für die Zündelei im Dom der Stadt verantwortlich sein. Die Überprüfung der mutmaßlichen Zündler läuft bereits auf Hochtouren.

Autor: (wef)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen