Einbrecher-König in NÖ ausgeforscht

Erwischt

© Österreich Archiv

Einbrecher-König in NÖ ausgeforscht

Tatverdächtig und geständig ist ein in Haft befindlicher 28-jähriger Armenier aus Gmunden (OÖ). Es bestehe der Verdacht, dass er darüber hinaus weitere ähnlich gelagerte Straftaten begangen hat, so die Polizei

Polizeibeamte aus Melk hatten im Oktober nach einer Einbruchsserie in Fahrzeuge im Stadtzentrum die Ermittlungen aufgenommen, die zu dem mutmaßlichen Täter führten. Der Mann wurde aufgrund eines richterlichen Haftbefehles des Landesgerichtes St. Pölten Mitte November festgenommen und in die Justizanstalt der NÖ Landeshauptstadt eingeliefert.

Der Aussendung dürfte der wegen Eigentumsdelikten amtsbekannte und vorbestrafte Asylwerber seit Sommer 2006 jeweils mit der Bahn zu den Orten seiner nächtlichen Streifzüge gefahren sein - aufgelistet wurden Salzburg-Umgebung, Freistadt, Kirchdorf an der Krems, der Raum Linz und Wels, Vöcklabruck, Amstetten und Melk. Aus den Fahrzeugen wurden vorwiegend Hand- und Geldtaschen sowie diverse Wertgegenstände entwendet. Der Gesamtschaden wurde mit 55.000 Euro beziffert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen