Sonderthema:
Schülerduo soll 108 Straftaten begangen haben

Nachwuchskriminelle

© DPA

Schülerduo soll 108 Straftaten begangen haben

108 Straftaten in Baden und Umgebung sollen auf das Konto zweier Burschen gehen, die die Stadtpolizei am Mittwoch ausgeforscht hat. Der 14- und der Zwölfjährige gaben nach kurzem Leugnen u.a. zahlreiche Einbrüche und Diebstähle zu.

Laut NÖ Sicherheitsdirektion hatte die Serie im Advent 2007 begonnen. Ziele der zunächst unbekannten Einbrecher waren Geschäfte und Restaurants in der Innenstadt. Ein betroffener Cafetier hatte daraufhin eine Kamera im Lokal installiert, die die Verdächtigen bei ihrem jüngsten "Besuch" am Dienstag aufnahm. Als die beiden dann am Tag darauf auftauchten und sich beim Besitzer um Arbeit "bewarben", erinnerte er sich an die Video-Aufzeichnung und verständigte von einem Nebenraum aus die Polizei.

Die Burschen dürften jedoch "Lunte gerochen" haben und ergriffen die Flucht. Vom Lokalbesitzer verfolgt, sahen sie sich dann am Erzherzog Rainer-Ring auch der Polizei gegenüber. Schließlich wurden sie von Beamten eingeholt.

Zahlreiches Diebesgut sichergestellt
Der 14-Jährige war erst am Vortag von der Stadtpolizei einvernommen worden, nachdem er im Parkdeck Römertherme ertappt worden war, als er einen Feuerlöscher beschädigte. Die Erhebungen seien noch nicht abgeschlossen, in der vorläufigen Bilanz wurden neben diversen Geschäftseinbrüchen u.a. 15 Plünderungen von aufgebrochenen Opferstöcken sowie sechs "geknackte" Kaugummiautomaten aufgelistet. Weiters sollen die Burschen in Punsch- und Maronihütten ebenso eingedrungen sein wie in den Bauhof und beim Fußballverein. Dazu kämen verschiedene Sachbeschädigungen.

Bei einer freiwilligen Nachschau in den Wohnungen wurde zahlreiches Diebesgut sichergestellt und Geschädigten zugeordnet. Die Höhe des Gesamtschadens war zunächst nicht bekannt. Nach Abschluss der Erhebungen werden die Schüler der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt und dem Jugendamt der Bezirkshauptmannschaft Baden angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen