Schüsse bei Einbrecher-Jagd

Grafenwörth

Schüsse bei Einbrecher-Jagd

Dramatische Szenen spielten sich in der Nacht auf Dienstag in Seebarn bei Grafenwörth (Bezirk Tulln) ab. Zwei Einbrecher waren gerade in einem Wohnhaus zu Gange – und wurden von den Besitzern bemerkt. Sie fielen vor Schreck fast um – reagierten aber genau richtig: Sie griffen nicht ein, sondern verständigten sofort die Polizei.

„Wir haben das Fluchtauto der Täter observiert, das einige hundert Meter vom Tatort entfernt abgestellt war“, berichtet ein ermittelnder Beamter vor Ort gegenüber ÖSTERREICH.

Zwei bis drei Schüsse
Als das Duo zum Fahrzeug kam, schnappte die Falle zu – aber leider nicht ganz. Die lauernden Polizisten preschten vor, wollten die Verbrecher verhaften. Doch diese ergriffen sofort die Flucht. Dann wurde es dramatisch: Die Cops griffen zu den Waffen und drückten ab. Dabei zielten sie laut Polizei allerdings nicht auf die Flüchtenden, sondern in die Luft. „Es fielen zwei bis drei Warnschüsse, so genau wissen wir das selbst noch nicht“, so ein Beamter.

Fest steht: Die Schüsse hielten die Gangster nicht auf – sie flüchteten in einen angrenzenden, verlassenen Bauernhof. Offenbar konnten sie durch den Hintereingang entkommen: Die Beamten fanden das Haus leer vor.

In den Stunden nach den dramatischen Szenen wurde die Umgebung von Sicherheitskräften abgesucht: Ein Hubschrauber war in der Luft, am Boden suchten drei Diensthunde und Dutzende Beamte Gärten, Autos und die umliegenden Felder ab. Die Täter sind noch flüchtig.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen