Sonderthema:
Endlich nennt man Oper

Benennung

 

Endlich nennt man Oper "Musiktheater"

Ab heute rollen die Bagger: Nach jahrzehntelanger Debatte bekommt Linz ein eigenes Opernhaus
„Heute ist nicht der Tag, um Vergangenheitsbewältigung zu betreiben“, sprach der Linzer Bürgermeister Franz Dobusch (SPÖ), bevor er seinen Spaten in den Sand rammte. Wobei: Das, was gestern im Festzelt an der Blumau aufgeschüttet worden war, sah nur aus wie Sand. Eine Bühnenplastikerin des Landestheaters hatte die Masse extra für den Spatenstich zum Bau des Musiktheaters aus Styropor gefertigt. Den Besuchern im prall gefüllten Zelt war es egal: Sie feierten das, was viele nach 28 Jahren Diskussion nicht mehr für möglich gehalten hatten: den Baubeginn für das Linzer Musiktheater.

Dem Spatenstich folgen heute bereits konkrete Taten. „Die Baugrube wird umschlossen, ausgehoben und gesichert“, beschreibt Bauleiter Otto Mierl die nächsten Schritte.

Im Mai 2012 soll das Musiktheater fertig sein und mit dem Probebetrieb begonnen werden
Auch der Bauherr, Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP), ging gestern nicht auf die Querelen ein, die ein Opernhaus in Linz bislang verhindert hatten. Er hob neben der kultur- besonders dessen wirtschaftspolitische Bedeutung hervor: „Es ist eine Aufwertung des Standorts und ein Imagefaktor für Oberösterreich.“

Um Sponsoren für das 150-Millionen-Euro-Projekt aufzutreiben, wurde der Verein „Förderer des Musiktheaters“ unter dem Vorsitz von Raiffeisen-Generaldirektor Ludwig Scharinger gegründet.

"Oper am Volksgarten"?
Der meldete sich mit dem Vorschlag „Oper am Volksgarten“ auch in der Frage der Namensgebung zu Wort. Woraufhin Landeshauptmann Pühringer schließlich doch noch ein wenig Vergangenheitsbewältigung betrieb: „Wenn wir es schaffen, ein Theater zu bauen, werden wir es auch schaffen, einen Namen zu finden.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen