Sonderthema:
Stundenlange Suche nach 5-jährigem Ausreißer

Feuerwehr im Einsatz

© APA

Stundenlange Suche nach 5-jährigem Ausreißer

25 Feuerwehrmänner haben Donnerstagnachmittag in Tragwein (Bezirk Freistadt) stundenlang nach einem fünfjährigen Bub gesucht. Das berichtete die Sicherheitsdirektion in einer Presseaussendung am Freitag. Er war plötzlich aus dem Garten der Eltern verschwunden. Die Suche nahm ein glückliches Ende: Die Einsatzkräfte fanden das Kind bei seiner Oma.

25 Florianijünger im Einsatz
Der Fünfjährige war gegen 15.00 Uhr verschwunden. Nach intensiver Suche alarmierten die Eltern schließlich die Feuerwehr. 25 Mann durchkämmten das umliegende Gebiet. "Wir haben zuerst die gefährlichsten Stellen rund um das Elternhaus abgesucht", berichtete der Kommandant der Feuerwehr Tragwein, Johann Pötscher. In der Nähe befinde sich ein Sägewerk, mit einem kleinen Bach. "Wasser ist für Kinder besonders anziehend", erklärte Pötscher. Doch auch dort fehlte jede Spur von dem Fünfjährigen.

Schließlich sei man auf die Idee gekommen, bei der Oma zu suchen, die circa fünf Kilometer vom Haus der Eltern des Buben entfernt wohne, so Pötscher. Tatsächlich hatte sich der Fünfjährige über einen Wald auf den Weg dorthin gemacht. Er traf mit der Feuerwehr fast gleichzeitig gegen 18.30 Uhr beim Haus seiner Oma ein. Was genau er die vier Stunden gemacht hatte, konnte der Bub vorerst nicht erzählen. Er stand Mittwochabend noch unter Schock, so Pötscher.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen