Großfahndung nach Banküberfall in Salzburg

Räuber-Duo

© DPA

Großfahndung nach Banküberfall in Salzburg

Die beiden mit schwarzen Mützen maskierten Männer stürmten in die Raika-Filiale an der Ecke Gaisbergstraße/Fadingerstraße. Sie bedrohten die Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe und zwangen sie, Geld herauszugeben. Zum Zeitpunkt des Überfalls waren sechs Kunden und zahlreiche Angestellte in der Bank.

Nach einigen Minuten war der Überfall vorüber. Die beiden Täter flüchteten - dabei verloren sie einige Geldscheine auf den Treppen des Kreditinstitutes. Die Polizei leitete eine Großfahndung ein, die vorerst negativ verlief. Bei den Bankräubern soll es sich um jüngere Männer handeln. Sie werden ca. 1,70 Meter groß beschrieben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen