Sonderthema:
Mörder lebte von 1.380 € Pension in Österreich

Salzburg

Mörder lebte von 1.380 € Pension in Österreich

Es war vor drei Wochen, dass Anwältin Jasmina Koricic vor ihrer Kanzlei in eine Sprengfalle tappte. Die 61-Jährige starb. Als Bombenbastler wurde von der bosnischen Polizei ein gewisser Muhameda B.(63) ausgeforscht.

Der aus Podgredina stammende pensionierte Bauarbeiter, der sich mit Sprengstoffen gut auskennt, soll ein handfestes Motiv für den Tod der Anwältin gehabt haben: Die Juristin hatte Muhamedas Ex-Frau im Scheidungsverfahren vertreten, bei dem der Senior und Vater dreier Kinder große Einbußen machen musste.

Zuletzt lebte der 63-Jährige in Salzburg-Liefering, fuhr mit einem Mercedes E-Klasse herum und kassierte in Österreich 1.380 Euro Rente. In Bosnien gab er an, nur 700 Euro zu bekommen, um der Ex keine Alimente zahlen zu müssen. Jetzt wurde Muhameda bei einer Fahrt in die Heimat verhaftet.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen