Biker schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Motorrad gegen Pkw

© sxc

Biker schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Ein obersteirischer Motorradfahrer ist am Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden. Dies teilte die Sicherheitsdirektion Steiermark am Montag mit. Der 46 Jahre alte Biker war auf der B320 (Ennstalbundesstraße) bei Gröbming im Bezirk Liezen gegen einen Pkw geprallt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber aus Niederöblarn ins UKH Linz geflogen.

Gegen 19.20 Uhr war ein 31-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Steyr Land (OÖ) mit seinem Fahrzeug auf der B320 von Schladming in Richtung Gröbming unterwegs. Nachdem er die Abfahrt zu seinem Zielort Pruggern übersehen hatte, wollte er nach rund 500 Metern sein Auto an einer Einfahrt wenden.

Beim Einbiegen in die Einfahrt dürfte er nicht auf den Verkehr geachtet haben und den nachkommenden Motorradlenker übersehen haben. Gleichzeitig wollte der 46-jährige Biker aus dem Bezirk Bruck/Mur den langsam fahrenden Pkw überholen, konnte nicht mehr ausweichen und krachte gegen den Wagen.

Durch die Wucht des Anpralles wurde das Motorrad gegen eine steile Böschung katapultiert und der Lenker zehn Meter durch die Luft geschleudert. Der Mann stürzte auf die Fahrbahn und blieb regungslos liegen. Er wurde noch am Unfallort in künstlichen Tiefschlaf versetzt.

Der Pkw-Lenker blieb unverletzt. Die B 20 musste während des Einsatzes für mehrere Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen