Grazer wurde nach Zechtour überfallen

Angeblicher Überfall

Grazer wurde nach Zechtour überfallen

Ein Überfall ereignete sich Samstagabend zwischen 20.55 und 21.05 Uhr. „Drei unbekannte Burschen sollen in der Babenbergerstraße 16 plötzlich auf einen Passanten losgegangen sein“, erzählt ein Ermittler der Grazer Exekutive. „Das Trio hat mich plötzlich von hinten angegriffen und auf den Boden geworfen“, gibt das Opfer, der 50-jährige Maschineneinsteller Helmut L., bei der Polizei zu Protokoll. Der Grazer, er kam von einer Zechtour, war zum Zeitpunkt des Überfalls betrunken.

Geldbörse geklaut
Als L. hilflos am Gehsteig lag, sollen die etwa 20 Jahre alten Angreifer über ihr wehrloses Opfer hergefallen sein. „Die Burschen raubten mir aus der hinteren Hosentasche meine Geldbörse“, schilderte der 50-jährige Grazer einem Polizisten den Überfall. In der Brieftasche befanden sich 400 Euro Bargeld, außerdem noch die Bankomatkarte sowie der Führerschein. Die Polizei überprüft nun die Angaben des vermeintlichen Raubopfers. „L. war kaum ansprechbar“, bestätigt ein Kriminalist. „Vielleicht hat er seine Börse einfach verloren.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen