Überdosis: Grazerin (17) stirbt in Hotel

Obduktion angeordnet

Überdosis: Grazerin (17) stirbt in Hotel

In Graz ist Samstag in der Früh ein 17 Jahre altes Mädchen tot in einem Hotel aufgefunden worden - die Grazerin dürfte bereits am Freitag an einer Überdosis Mephedron gestorben sein, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark mitteilte. Ihr Freund hatte bereits zu dieser Zeit bemerkt, dass sie sich nicht mehr rührte, jedoch erst am nächsten Morgen die Rettungskräfte verständigt. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Das Mädchen, das um 7.00 Uhr in dem Hotel von Polizei und Rettungskräften nur noch tot aufgefunden wurde, war in den vergangenen Tagen mit drei Begleitern unterwegs gewesen. Dabei hatten alle Suchtgift konsumiert. Nach Erkenntnissen von Ermittlern des Landeskriminalamtes dürfte sie sich bereits am Freitagvormittag Mephedron injiziert haben.

Ihr Freund, welcher mit ihr unterwegs gewesen war, hatte zwar schon am Nachmittag festgestellt, dass sie kein Lebenszeichen mehr von sich gab, zögerte aber bis zum nächsten Tag, Hilfe zu holen. Der Mann muss mit einer Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung rechnen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen