Tiroler Briefträger schmissen Werbesendungen weg

Überführt

© APA/Schneider

Tiroler Briefträger schmissen Werbesendungen weg

Drei Zusteller wurden entlassen, drei weitere haben selbst gekündigt, auf vier Beamte wartet ein Disziplinarverfahren. Wie viel unadressierte Werbezettel sie "entsorgt" haben, konnte der Sprecher nicht sagen.

Das Verhalten sei rasch bekanntgeworden, versicherte Martin Riedl, Pressesprecher der Post für Tirol und Vorarlberg. Bei den weggeschmissenen Sendungen handle es sich nicht um "Edelpost" sondern nur um informelle Sendungen, "Flugblätter" ohne Anschrift. Ein interner Erhebungsdienst habe die zehn Postler schnell überführt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen