Sonderthema:
20 Zivilisten bei Angriffen gegen IS getötet

US-Armee:

20 Zivilisten bei Angriffen gegen IS getötet

Bei den US-Luftangriffen gegen die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien und im Irak sind nach Angaben der US-Streitkräfte in den vergangenen Monaten insgesamt 20 Zivilisten getötet worden. Weitere elf Zivilisten seien bei den Angriffen zwischen September und Februar verletzt worden, teilte das US-Zentralkommando am Freitag in Tampa im US-Staat Florida mit.

Vorsichtsmaßnahmen
Das Kommando versicherte zugleich, dass die US-geführte Militärkoalition "alle machbaren Vorsichtsmaßnahmen" treffe, um Opfer in der Zivilbevölkerung zu verhindern. Die von den USA angeführte Koalition kämpft seit August 2014 überwiegend mit Luftangriffen gegen die Extremisten-Miliz.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen