20 Zivilisten bei Angriffen gegen IS getötet

US-Armee:

20 Zivilisten bei Angriffen gegen IS getötet

Bei den US-Luftangriffen gegen die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien und im Irak sind nach Angaben der US-Streitkräfte in den vergangenen Monaten insgesamt 20 Zivilisten getötet worden. Weitere elf Zivilisten seien bei den Angriffen zwischen September und Februar verletzt worden, teilte das US-Zentralkommando am Freitag in Tampa im US-Staat Florida mit.

Vorsichtsmaßnahmen
Das Kommando versicherte zugleich, dass die US-geführte Militärkoalition "alle machbaren Vorsichtsmaßnahmen" treffe, um Opfer in der Zivilbevölkerung zu verhindern. Die von den USA angeführte Koalition kämpft seit August 2014 überwiegend mit Luftangriffen gegen die Extremisten-Miliz.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten