Sonderthema:
Brexit: Keine schnellen Ergebnisse in Sicht

Verhandlungen mit EU

Brexit: Keine schnellen Ergebnisse in Sicht

Die Unterhändler der EU und Großbritanniens werden am Donnerstag nach Angaben von Insidern keine größeren Fortschritte in den Brexit-Gesprächen verkünden. Aus Verhandlungskreisen verlautete am Mittwoch allerdings, die Treffen seien konstruktiv und höflich verlaufen. Es handle sich um einen guten Start.

Die Detailverhandlungen laufen seit Montag. Am Donnerstag wollen sich Brexit-Minister David Davis und EU-Chefunterhändler Michel Barnier gemeinsam auf einer Pressekonferenz dazu äußern. Teilnehmer der Gespräche berichteten, beide Seiten verstünden inzwischen die Argumente ihrer Verhandlungspartner besser, auch wenn man nicht übereinstimme.

Austritt im März 2019

Großbritannien wird voraussichtlich am 29. März 2019 aus der Union austreten. Um einen geordneten Austritt hinzubekommen, müssen die Verhandlungen bis Oktober 2018 abgeschlossen sein, damit die Ergebnisse in allen EU-Staaten ratifiziert werden können. Wichtigste Streitpunkte sind gegenseitige finanzielle Verpflichtungen und der Status von Millionen Briten und EU-Bürgern im jeweils anderen Gebiet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Royaler Besuch: George & Charlotte verzaubern Berlin

Arbeitslosenrate sinkt bis zum Jahr 2021 auf 8,0 %

Was ist falsch an diesem Bild?

Easyjet beantragt EU-Lizenz in Österreich

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen