Brite will Papst verhaften lassen

Bei England-Besuch

© Reuters

Brite will Papst verhaften lassen

Mitte September diesen Jahres will Papst Benedikt XVI. nach Großbritannien reisen. Beim ersten offiziellen Besuch eines Papstes im britischen Königreich droht allerdings ein Eklat: Der britische Atheist und Bestseller-Autor Richard Dawkins will Benedikt XVI. wegen des Missbrauch-Skandals in der katholischen Kirche verhaften lassen. Er wirft dem Papst vor die Geschehnisse bewusst verschleiert zu haben.

Dawkins hat Juristen beauftragt, herauszufinden, ob eine Klage gegen den Papst eingebracht werden kann. Die Juristen sehen offenbar drei Möglichkeiten, das Oberhaupt der katholischen Kirche zu belangen: durch eine Zivilklage, durch eine Anklage wegen Verbrechen gegen die Menschheit oder über den Internationalen Gerichtshof in Den Haag.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen