Sonderthema:
Frau saß 5 Jahre tot im Auto

Leiche mumifiziert

Frau saß 5 Jahre tot im Auto

Ende Februar 2009 starb Pia Farrenkopf (44) in Pontiac (US-Bundesstaat Michigan) in ihrem Auto in der Garage ihres Hauses. Ihr Tod blieb mehr als fünf Jahre lang unbemerkt. Ihre mumifizierte Leiche wurde erst im vergangenen Sommer entdeckt. Wie war es möglich, dass Pia jahrelang niemandem abging?

Am 25. Februar 2009 hob Farrenkopf zum letzten Mal von ihrem Konto Geld ab, 500 Dollar. Das Geld hatte sie noch bei sich. Im Auto wurde eine Flasche Wein und eine leere Schachtel Zigaretten gefunden. Daneben lagen hunderte ungeöffnete Briefe.

Ihre Rechnungen wurden per Dauerauftrag von ihrem Konto abgebucht. Erst als das Konto leer war, wollte die Bank Kontakt zu ihr herstellen - ohne Erfolg. Schließlich sollte das Haus beschlagnahmt werden. Daraufhin fand man im Sommer 2014 die Leiche Farrenkopfs in der Garage.

Neun Geschwister merkten nichts
Weder ihre Nachbarn noch ihre neun Geschwister hatten die freundliche und introvertierte Frau vermisst. Weil sie kurz vor ihrem Tod ihren Job als IT-Mitarbeiterin verloren hatte, wurde Pia auch im Büro nicht vermisst.

Woran Pia starb, ist noch unklar. Die Ermittler gehen von einem Herzinfarkt aus. Die starke Raucherin trank trotz gesundheitlicher Probleme auch regelmäßig Alkohol.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen